Home Scheideanstalt

Die Scheideanstalt kauft Gold, Silber, Platin & Palladium!

Besitzer von kleinen Mengen Edelmetall, das man der Wiederverwertung zuführen möchte, gehen meist zu einem Gold- oder Edelmetallhändler. Hier bekommt man nach einer kurzen Analyse des Metalls Geld. In der Scheideanstalt oder Affinerie wird man länger warten müssen, bis man Geld bekommt. Hier geht es um größere Mengen Edelmetall, häufig aus der Industrie oder in Form von Recyclingmüll.

Aufgaben der Scheideanstalt

ScheideanstaltIn der Bundesrepublik werden zahlreiche Scheideanstalten betrieben. Ihre vorrangige Aufgabe ist es, Edelmetalle in einem speziellen Schmelzvorgang von Verunreinigungen zu befreien. Dabei geht es nicht nur um äußerliche Verschmutzungen oder aufgebrachte Verbundmaterialien, sondern auch um die Reinheit die Metalle selbst. Diese bestehen in der Regel aus einer Legierung statt aus reinem Feingold. Um den Feingoldanteil aus der Legierung zu lösen, wird das Metall analysiert und einem Scheideprozess unterworfen. In diesem werden die Legierungen abgeschieden. Dies gelingt niemals in hundertprozentiger Perfektion, obwohl die aufwändigen Scheideverfahren immer weiter verfeinert wurden. Neben dieser Tätigkeit betreiben Scheideanstalten auch den An- und Verkauf edler Metalle wie Silber, Platin oder Gold. Die Scheideanstalt ist außerdem ein Analyseinstitut. Sie stellt für diese Tätigkeit mit dem Röntgen-Spektrometer und einer speziellen Analysesoftware meist Kosten in Rechnung. In den Affinerien arbeitet man heute mit hochmodernen Analyse- und Scheidemethoden. Manche Affinerien nehmen nur Silber oder Gold in Arbeit, andere alle bekannten Edelmetalle.

Der Aufbereitungs- und Schmelzprozess

Die modernen Schmelzanlagen haben eine weitaus größere Leistungsfähigkeit als der Goldschmied, der ehemals den Abscheidungsprozess vornahm. Für Metalle, die man erst aus anderen Materialien heraustrennen muss, ist eine thermische Aufbereitung erforderlich. Hier werden die Verbundmaterialien in einer Veraschungsanlage erhitzt und alle nichtmetallischen Bestandteile verbrannt. Dabei entstehende Abgase werden entgiftet, eventuelle Gefahrenstoffe umweltschonend entsorgt. Vor oder nach dieser Aufbereitung kann das Schmelzmaterial zwecks besserer Homogenisierung zerkleinert werden. Die unterschiedlichen Metallhärten verlangen den Einsatz von Spezialgeräten wie Schreddern, Schneidgranulatoren, Siebkugelmühlen, Magnetseparatoren oder Hammermühlen. Die nach diesem Prozess gewonnenen Metallbestandteile wandern in eine Schmelzanlage. Sie besteht aus einem gut isolierten Ofen, der enorme Hitze erzeugen kann, und einem Schmelztiegel, in dem das Scheidegut erhitzt und verflüssigt wird. Durch Probeentnahmen bestimmt man die Legierung genauer. Dank unterschiedlicher Schmelzpunkte werden die Legierungen voneinander getrennt.

Vielfach wird das Schlickergussverfahren verwendet, das aus der keramischen Industrie stammt. Ergänzen kann man es durch nass-chemische oder elektrolytische Trennverfahren. Gelegentlich ist ein Schmelzen nicht möglich. Dann wendet man das Verfahren der Naturaltrennung an. Umweltfreundliche Induktionsanlagen können ohne die Entstehung von Treibhausgasen betrieben werden. Temperaturen von bis zu 1800 Grad Celsius werden per Induktionsspule erzeugt. Die nötige Schmelztemperatur wird durch das Schmelzgut definiert. Solche Anlagen eignen sich auch für größere Mengen Altgold, Thermosilber oder Elektrolytsilber, für Abfälle aus Metallbetrieben, Metallreste aus Elektronikschrott oder aus der Produktion. Das reine Endprodukt kann man in Form von Barren, so genannten Halbzeugen für die Industrie oder als Granulate weiterverkaufen.

Aufbau einer Scheideanlage:

Scheidguttrennung

Goldankauf123 ist die Alternative zur Scheideanstalt

Goldankauf123 bietet den schnellen Ankauf von Gold, Silber, Platin und Palladium an. Die Gold Analyse erfolgt bei uns im Regelfall innerhalb von 24 Stunden. Konsumenten und gewerbliche Kunden haben jedoch schon im Vorfeld die Möglichkeit den Erlös bzw. die Kaufsumme der Edelmetalle per Goldrechner zu berechnen. Der ermittelte Preis kann bei Goldankauf123 auch kostenlos fixiert werden. Gerade bei kleineren Mengen von nur wenigen Gramm bis zu 1 oder 2 Killogramm kann Goldankauf123 der bessere Verkaufsweg sein. Vielen unserer Kunden, die beispielsweise nach Scheideanstalt Hamburg gesucht haben oder nach einer bundesweit tätigen Scheideanstalt gesucht haben sind von unserem Goldankauf Service begeistert.

  • Kundenmeinung von
    Kunde Nr.: 1356528300

    Ich kann nur meine besten Empfehlungen aussprechen. Grundsätzlich bin ich bei Geschäftsabwicklungen im Internet eher misstrauisch. Die Bertungen auf der Homepage haben mich in meinem Vorhaben bestärkt. Sehr überrascht war ich über den Wert des Schmucks. Danke nochmals an das Team für die sehr sehr gute Abwicklung.

  • Kundenmeinung von
    Kunde Nr.: 1311315333

    Ich hatte etwas Bedenken, das Gold per Post zu senden. Aber meine Befürchtungen haben sich nicht bestätigt. Habe dann auch noch weitaus mehr für mein Gold bekommen , als ich ausgerechnet habe, oder was ich bei ortsansässigem Juwelier bekommen hätte. Kann es nur weiterempfehlen. Absolut TOP Service.

  • Kundenmeinung von
    Kunde Nr.: 1362155528

    der ankaufspreis von goldankauf123 liegt nur knapp unter dem offiziellen goldpreis , so bekam ich für eine kette bei goldankauf123 gut 230 € ,ein bekannter juwelier bot mir für die gleiche kette 130€ . der kundenservice kann hier seines gleichen suchen , sehr freundlich ,schnelle abwicklung . so vergingen zwischen einsenden der ware bis zur kontogutschrift nicht mal 5 tage . ich aknn goldankauf123 bedingslos weiterempfehlen .