Goldschatz Forrest Fenn - Schatzsucher werden

Eine sehr interessante Nachricht aus dem Bereich Gold und Edelmetalle schwappt zurzeit aus den Vereinigten Staaten zu uns hinüber. Fast 20 Kilogramm Gold-, Silber- und andere Schätze winken demjenigen, wer das Rätsel des 82 Jahre alten Millionärs Forrest Fenn löst. Veröffentlicht wurde das Rätsel in Gedichtform bereits vor drei Jahren in dem Buch „The Thrill of the Chase“ veröffentlicht. Das Buch lässt sich vor Ort in Santa Fe oder alternativ auch über das Internet bestellen, wobei bei großen Onlinebuchhändlern für gebrauchte Exemplare bereits deutlich Preise aufgerufen werden.

Goldschatz Schatzkarte

Goldnuggets, Edelsteine, Goldmünzen und vieles mehr

Neben dem Gedicht hat Fenn auch ein Foto des Goldschatzes der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, um die Gier nach dem Schatz weiter zu steigern. Der versteckte Schatz von Forrest Fenn kann sich auch mehr als sehen lassen, so enthält er neben Gold in den verschiedensten Variationen, auch Jadeschmuck, wertvolle Edelsteine und Juwelen aller Art, welche ein Gesamtgewicht von mehr als 20 Kilogramm ergeben.

Medien aus der ganzen Welt berichten

Mittlerweile haben auch Medien rund um den Globus die Geschichte aufgegriffen. Ob Printmedien, TV-Sender oder Internetportale überall finden sich Berichte zum möglichen Schatz in den Rocky Mountains. So bietet ein Hotel in Santa Fe gar ein Schatzsucher Angebot an. Natürlich inkl. Übernachtung, dem Buch von Forrest Fenn und einer praktischen Schatzsucher Anleitung. Auch der Initiator der Schatzsuche heizt die Euphorie weiter an, in dem er neben den Hinweisen aus dem Gedicht weitere Tipps in Interviews verlauten lässt. Die weiteren Hilfen lassen auch darauf vermuten, dass Forrest Fenn gerne noch zu seinen Lebzeiten einen Schatzsucher zu seinem Fund beglücken möchte.

Echter Schatz oder Mediengag?

Neben vielen Stimmen aus dem Umfeld von Forrest Fenn, die zu 100 Prozent glauben, dass der Schatz auch versteckt wurde, gibt es aber auch einige Stimmen, welche davon sprechen, dass der Schatz niemals in der Wildnis der Rocky Mountains versteckt wurde. Dies ist sicherlich ein Punkt, den der geneigte Leser für sich selber entscheiden muss. Doch wieso sollte ein über 80-jähriger vermögender Mann sich solche Umstände machen, daher vermuten wir, dass der Schatz auch tatsächlich an einem geheimen Ort rund um Santa Fe versteckt ist.

Zu Forrest Fenn Initiator der Schatzsuche

Forrest Fenn hat sich sein Vermögen als Gallerist und Kunsthändler aufgebaut. Ohne Schulabschluss ohne geo Finanzierung durch die Eltern hat Fenn seinen eigenen amerikanischen Traum gelebt und eine Lebensgeschichte à la „vom Tellerwäscher zum Millionär“ hingelegt. Ursache für die ganze Aktion rund um das Rätsel, Schatzsuche und den 20 Kilogramm Schatz war eine Krebsdiagnose Fenns vor 20 Jahren. Die Ärzte stellten eine hoffnungslose Diagnose, doch Fenn besiegte die Krankheit und engagiert sich seit dem für die Krebshilfe, sodass auch zehn Prozent der Bucheinnahmen als Spende direkt an die amerikanische Krebshilfe überwiesen werden.