Was sind Halbzeuge?

Als Halbzeuge werden im Allgemeinen zugeschnittene oder vorgefertigte Rohmaterialien in Form von kleinen eckigen oder runden Blechen sowie Drähten, Stangen und Rohren bezeichnet, die als Vorschnitt für die Schmuckindustrie verwendet werden. Ein Halbzeug wird auch Halbfabrikat oder Zwischenerzeugnis genannt.

Die Abgrenzung vom Halbzeug zum Rohstoff erfolgt darüber, dass dem Halbzeug bereits eine geometrische Form und ein späterer Verwendungszweck in der Schmuckindustrie zugeordnet werden kann. Aus einem Barren eines Edelmetalls können viele verschiedene Gegenstände hergestellt werden, beispielsweise Besteck aus Silber. Ein Halbzeug wie ein Silberdraht hingegen wird definitiv zu einem Schmuckstück werden. Die Hersteller von Halbzeugen sind für die Schmuckindustrie das, was die Zulieferer für die Automobilindustrie sind.Halbzeug kaufen kann man direkt über unsere Seite oder über eine Scheideanstalt.

Die Anbieter von Halbzeugen richten sich mit ihrem Angebot an Goldschmiede, Juweliere und Schmuckdesigner. Die Vielfalt an Halbzeugen für den Goldschmiedebedarf beginnt bei den üblichen, beliebten Ausgangsmetallen Gold, Silber, Platin und Palladium und erstreckt sich über diverse Formen, Grade der Reinheit, Legierungen und Größen. Ein typischer Goldring nimmt seinen Anfang als Rohr mit variabler Länge, Wandstärke und Durchmesser, je nach Bedarf des Kunden.

Halbzeug & Schmuck Halbzeuge

Halbzeuge: Ring Rohlinge, Lote & mehr

Alternativ bietet sich dem Goldschmied auch die Möglichkeit schon vorgeschnittene Ring-Rohlinge zu erwerben, um diese dann zu schleifen, zu verzieren oder anderweitig zu verarbeiten. Diese Rohlinge zählen ebenfalls zur Kategorie der Schmuckhalbzeuge. Sogenannte Lote machen einen großen Anteil der Halbzeuge aus. Bei Loten handelt es sich um dünne Bleche oder Drähte, die der Goldschmied verwendet, um Edelsteine auf dem Schmuckstück zu befestigen. Zu diesem Zweck schmilzt er das Lot ein und verbindet Edelstein und Schmuck durch das flüssige Metall. Bei der Verarbeitung von Loten muss darauf geachtet werden, dass die Schmelzpunkte der einzelnen Materialien miteinander harmonieren. Anderenfalls kann es passieren, dass sich das Schmuckstück verformt sobald es mit dem geschmolzenen Metall in Berührung kommt.

Halbzeug: die Ronde

Ein weiteres häufiges Halbzeug ist die Ronde. Das ist ein runder Blechzuschnitt aus Metall, der mithilfe der Methode des Tiefziehens oder Zugdruckumformens bearbeitet wird. Bei diesem Verfahren erhält das ehemals flache Metallstück eine Einbuchtung und einen Rand. Hierbei entstehen Vorlagen für Amulette oder auch die Einfassung des Ziffernblatts bei einer Armbanduhr. Weitere Halbzeuge sind Gussplättchen, die zur Selbstanfertigung von Legierungen verwendet werden. Es handelt sich dabei um kleine, genormte Metallstücke, die in jedem beliebigen Reinheitsgrad erworben werden können. Diese schmilzt der Goldschmied ein und vermischt sie mit anderen Gussplättchen. Bleche und Bänder sind meist ein nur wenige Millimeter starkes Halbzeug. Sie eignen sich daher zum Ausstanzen von filigranen Verzierungen und Kleinteilen.

Windungen sind spiralförmige Halbzeuge, aus denen insbesondere Creolen und Armreifen sowie Halsreifen hergestellt werden. Drähte und Stangen sind sehr universal einsetzbar. Es handelt sich dabei um massive, in ihrer Stärke variable Metallbarren, die aber schon in ein bestimmtes Profil geschliffen wurden. Sie sind in diversen Formen, wie Dreiecke, Ovale, Sechsecke und im Navettenschliff erhältlich. Für jeden angehenden Juwelier, Goldschmied oder sonstigen Künstler der mit Edelmetallen arbeiten will, ist ein fundiertes Wissen über die Auswahl an Halbzeugen unerlässlich.

Halbzeug Abfälle verkaufen!

Jeder Juwelier oder Goldschmied, der aus Halbzeug Schmuck fertigt, verfügt über Halbzeug Abfälle. Diese Abfälle können an unser Unternehmen verkauft werden. Selbstverständlich können Sie sich für den Ankaufspreis etwas Neues aus unserem Halbzeug Programm aussuchen. Goldankauf123 bietet noch viel mehr als den Goldankauf an. Bei uns vereinen sich fast alle Leistungen einer klassischen Scheideanstalt.