Goldbedarf in Indien und Pakistan

Goldbedarf in Indien und Pakistan

Vor allem in Indien und Pakistan wächst der Goldbedarf. Erste Anzeichen für eine erneute Goldpreisrallye?

Seit jeher gehören Indien und Pakistan zu den Ländern mit einer großen Nachfrage nach Gold, dies hängt vor allem mit der kulturellen Geschichte der beiden Länder zusammen. Doch nun kommt noch der Fakt der schwachen Währungen verbunden mit wirtschaftlichen Problemen hinzu, welche dafür sorgen, dass immer mehr Menschen in den beiden Ländern Gold als sichere Anlage ansehen. Dies ging in den letzten Wochen sogar soweit, dass Pakistan den Import von Gold für einen Monat verboten hat, um den ausufernden Handel mit dem Nachbarland Indien zu reduzieren. Trotz dieser Maßnahme  wurde die pakistanische Rupie enorm abgewertet.

Kein Gold, keine Hochzeit (indischer Spruch)

Der Spruch aus der Überschrift "kein Gold, keine Hochzeit" gibt sehr gut die Mentalität der Menschen Indien, aber auch in Pakistan wieder. Das Video vermittelt einen guten Eindruck über die Goldkultur in Indien.

Indien verbietet den Import von Gold

Mit ganz ähnlichen Problemen hat auch Indien zu kämpfen. Durch steigende Goldimporte in den letzten Monaten ist das Leistungsbilanzdefizit des Landes in die Höhe geschossen, sodass staatliche Stellen dazu übergangen sind die Importsteuer auf acht Prozent anzuheben. Dies hatte zwar zur Folge, dass in den Monaten Juni und Juli die Goldimporte drastisch zurückgingen, aber der wirkliche Gradmesser in wieweit diese Maßnahme greift, wird es erst im Herbst geben, da zu diesem Zeitpunkt die klassische Hochzeitssaison in Indien beginnt. Bekanntlich verschenken Inder zur Hochzeit sehr viel Gold und alleine aufgrund der hohen Bevölkerungsanzahl in Indien kommen so große Mengen Gold zusammen.

Das Video bietet einen guten ersten eindruck über die indischen Probleme bezüglich Währung / Goldpreis.

Niedriger Goldpreis – wie lange noch?

In der Finanzwelt hält sich das Für und Wider der  zukünftigen Goldpreisentwicklung in der Waage. Aus Sicht vieler indischer Experten ist der heutige niedrige Goldpreis aber nur ein Zwischenstopp zu weiteren Höhen in den kommenden Jahren.  Zieht der Markt erst einmal an werden auch die Zentralbanken wieder kräftig in Gold investieren, um zum einen Ihre Vorräte aufzustocken und zum anderen fehlen vielen Zentralbanken physische Goldreserven, welche in den Bilanzen der Banken vermerkt sind. Experten sprechen von bis zu 23.000 Tonnen Gold, welche bei vielen Banken nur auf dem Papier vorhanden sind, sodass von den Banken unbedingt vor der nächsten Goldrallye der Goldbestand aufgestockt werden sollte.