Goldvorkommen per Satellit finden

Goldvorkommen per Satellit finden

Dank neuster Technik lassen sich Goldvorkommen nun auch per Satellit finden.

Für Unternehmen, die Gold fördern, ist es von großer Wichtigkeit, neue Goldvorkommen zu erschließen, welche dem Unternehmen eine günstige Förderung des begehrten Edelmetalls ermöglichen. Vor allem in Zeiten in welchem der Goldpreis unter einem starken Druck steht, sind solche neuen Fördergebiete für die Minengesellschaften im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert.

Erschließung neuer Fördergebiete

Eine immer größere Bedeutung bei der Erschließung / Entdeckung von neuen Goldminen nimmt die Fernerkundung via Satellit ein. Bedingt durch die fortschreitende Technik im Bereich der Sensorik können Forscher heute mit Hilfe von speziellen Landschaftsvorgaben mögliche neue Fördergebiete schnell entdecken. So können Satelliten mittlerweile Signale auf den Erdball senden und durch die zurückprallenden Signale eine Identifizierung der Erdmaterialien durchführen. Hierbei handelt es sich um eine Interpretation der elektromagnetischen Wellenlängen, welche anhand von Listen, unterschiedlichen Materialien oder auch Edelmetallen zugewiesen werden kann. Geologen wird so ein erster Ansatz darüber gegeben, ob es sich um eine mögliche neue Fundstelle von Gold oder anderen Edelmetallen handelt.

Moderne Satellitentechnik zur Golderkundung

Dank der modernsten Satellitentechnik lassen sich heute großflächig Gebiete erkunden und Studien erstellen, ob sich eine Minenerschließung von Kosten-Nutzensicht überhaupt lohnt. Im Vergleich zu dem Einsatz von Flugzeugen bieten Satelliten deutlich höhere Auflösung und bieten daher brauchbare Ergebnisse, um schnell eine Entscheidung treffen zu können, ob die Erschließung eines neuen Goldvorkommens überhaupt in Frage kommt. Die Auswertung von Satellitenbildern hinsichtlich Textur und Petrologie, Ortung, Analyse, Identifizierung und Kartierung der Struktur und Zusammensetzung der Erdoberfläche ist nun stark fortgeschritten. Die Fernerkundung ermöglicht es Forschern Daten zu sammeln ohne die tatsächliche Lage zu besuchen und ermöglicht die Erfassung von Daten aus Gebieten, die beispielsweise unzugänglich zu Fuß wären.

Fazit

In Zukunft wird die Technik der Fernerkundung immer weiter ausgereift sein, sodass den Minengesellschaften aller Voraussicht nach die Chance gegeben wird, zu deutlich geringeren Kosten neue Minen erschließen zu können. Wie bereits erwähnt ist dieser Fakt vor allem hinsichtlich stark schwankender Goldkurse sehr wichtig. Die Minengesellschaften sind darauf angewiesen Fördergebiete zu finden, welche den Abbau von Gold zu sehr geringen Kosten ermöglicht. Zum Teil fördern einige Minen heutzutage Gold zu einem teureren Preis, als das das Gold auf dem Goldmarkt abgesetzt werden kann. Einzig durch Subventionierungen können die großen Minengesellschaften solche Fördergebiete aktiv weiter betreiben. Es sollte bedacht werden, dass selbst wenn der Goldpreis unter Druck steht, auch weiterhin Gold benötigt wird, sei es für die Schmuckindustrie, als Wertanlage oder als Industriegut.