Der Renminbi - Währung in China

Bei der Währung Renminbi handelt es sich um die Hauptwährung der Volksrepublik Chinas, in Scheinen und Münzen. Der Renminbi ist Chinas jüngste Währung, sie wurde erst im Jahr 1949 unter der Bildung des kommunistischen Regimes, der Volksrepublik China eingeführt.

Die Währung ist in drei große Haupteinheiten eingeteilt, die die Namen Yuan, Jiao und Fen bekommen haben. Umgangssprachlich nennt man den „Yuan“ auch „Kuai“ und den „Jiao“ auch „Mao“. Weiterhin gilt im internationalen Bereich die Abkürzung CNY für den Renminbi, während in China selbst die Buchstaben RMB verwendet werden. Das Währungssymbol ist ¥.

Die Währung Renminbi

Die Aufteilung der Yuan Geldscheine beläuft sich auf eine Stückelung von 1 ¥ , 2 ¥, 5 ¥, 10 ¥, 20 ¥, 50 ¥ und 100 ¥. Bei den anderen beiden (Jiao und Fen) gibt es jeweils Scheine von 1 ¥ , 2 ¥ und 5 ¥.

Bei den Yuan Münzen gibt es dagegen nur 1er-Stücke und beim Jiao 1er und 5er Münzen. Zu guter Letzt fehlt noch der Fen, denn es in der Stückelung 1, 2 und 5 gibt. Übrigens sind in China die Fen-Münzen und Scheine nur mehr selten zu finden, sodass diese im Vergleich zu den Yuan Münzen nahezu ausgestorben sind.

In den Läden und Geschäften Chinas belaufen sich die meisten Warenpreise auf volle Jiao. Lediglich in wenigen Supermärkten findet man Preise, die auf 5 Fen enden, also auf halbe Jiao. Allerdings runden die Supermärkte die Preise schließlich doch auf volle Jiao auf.

Anders verhält es sich, wenn Touristen Fremdwährung wechseln möchten. Beim Wechseln diverser Währungen in Yuan bekommt man ebenfalls Fen-Münzen. Hier darf weder ab- noch aufgerundet werden.

Es kommt immer wieder zu regionalen Unterschieden, was die Verteilung der einzelnen Münz- und Scheinsorten betrifft. In Shanghai verwendet man überwiegend Yuan-Münzen, in Qingdao hingegen sind mehr Yuan-Scheine im Umlauf. Hier findet man auch Jiao-Scheine, die in Shanghai eher eine Seltenheit bilden.

Die Geldscheine aus der Rubrik des Yuan in den Werten 50 ¥ und 100 ¥ sind die meist-gefälschten Geldscheine Chinas. Man setzte den Geldfälschern zwar entgegen, in dem man keine Höherwertigen Scheine als 100 Renminbi produziert, doch diese Tatsache hält die die Geldfälschern nicht davon ab, die scheine nachzumachen und in den Umlauf zu bringen. Die Regierung Chinas lässt die 50 und 100 Renminbi-Scheine mittlerweile mit einem Wasserzeichen versehen. Zusätzlich sieht man auf den Scheinen Mao Zedongs Revers, es bildet ein wichtiges Sicherheitsmerkmal. An der Bildstelle ist der Geldschein anders strukturiert, sodass man mit dem Finger das Bild fühlen kann. Es setzt sich komplett vom Rest des Geldscheins ab und macht diesen schwerer zu fälschen. Ein weiteres Sicherheitsmerkmal wird erst unter der Beleuchtung mit ultraviolettem Licht sichtbar.

Der Wechselkurs und die Zukunft des CNY

1 Euro hat in etwa den Wert von 7,828 Renminbi. Umgerechnet sind also 100 Renminbi ungefähr 12,774 Euro wert. Der Yuan Wechselkurs liegt also bei 0,1276405 Euro pro 1 Yuan. Wie alle anderen Wechselkurse auch, kann sich auch der Wechselkurs des Yuan täglich ändern, daher bilden die angegebenen Zahlen lediglich als Orientierungshilfe.