Home Gold Edelmetallkurse

Gold – Rendite im Schlaf?

Eine Geldanlage, die sich im Schlaf vermehrt – so etwas wünscht sich jeder. Betrachtet man heute rückblickend die Entwicklung der Edelmetallkurse, wäre es im Jahr 2000 sicher nicht falsch gewesen, die eine oder andere Feinunze Gold bzw. Silber ins Depot oder den Tresor zu legen. Mittlerweile ist der Preis förmlich durch die Decke geschossen und mit ihm die Edelmetallkurse.

Sparkasse oder Deutsche Bank – egal, welches Kreditinstitut heute fragt, der Trend vieler Anleger hin zu den Edelmetallen ist ungebrochen. Dabei ist die Investition in physisches Gold alles andere als ein sicherer Hafen. Denn Edelmetalle werden an Börsen gehandelt. Und unterliegen damit dem Wechselspiel aus Angebot und Nachfrage. Letztere ist derzeit hoch – was die steigenden Kurse erklärt.

Wie verhält sich Gold aber dann, wenn die Nachfrage wieder sinkt? Ganz einfach, es setzt auch ein Abwärtstrend ein für die Edelmetallkurse. Sparkasse, Commerzbank oder Bank of Scotland werden dann sicher die eine oder andere Anlagemünze zurückbekommen. Ob Maple Leaf oder Krügerrand dann aber noch soviel wert sind wie zum Kaufzeitpunkt, steht auf einem anderen Blatt. Wer die Zeichen der Zeit als Anleger nicht zu deuten weiß, muss am Ende auch bei der eigentlich so sicher geglaubten Wertanlage Gold mit Verlusten rechnen. Aber es geht auch anders.

Liegen Gold und Silber, entweder in Barren- oder Münzform zuhause, lässt sich das Edelmetall bei hohen Kursen zu Geld machen. Egal, für welchen Schritt man sich am Ende auch entscheidet, um Gewinne einzustreichen für hohe Edelmetallkurse – Sparkasse und andere Banken verlangen für das Verwahren im Tresor Geld. Ein Kostenfaktor, den man vor dem Griff zu Gold und Silber einkalkulieren sollte.

Der physische Besitz von Gold oder Silber ist übrigens nicht die einzige Möglichkeit, an den Kursen mitzuverdienen. Rohstofffonds und Zertifikate lassen sich ebenso in ein Depot legen. Und können sich für den Besitzer als kleine Goldader erweisen.

  • Kundenmeinung von
    Kunde Nr.: 1327665868

    Das Angebot stimmt mit dem effektiv ausbezahltem Betrag überein. Habe einen Betrag von 489 € nach 5 Arbeitstage nach erfolger Zusendung noch fehlender Bankkoordinaten überwiesen bekommen. Ab Versand meiner Goldmünze bis zur Überweisung sind ca. 3 Wochen vergangen, dies weil es von Italien (Südtirol) aus gegangen ist, ansonsten würde es sicher schneller gehen.

  • Kundenmeinung von
    Kunde Nr.: 1333648782

    Ich bin sehr zufrieden mit der Abwicklung des Goldverkaufs, wurde von einer Kollegin darauf aufmerksam gemacht, die das auch schon genutzt hatte. Ich hatte viele alte Ringe und Ketterl, die keiner mehr tragen wollte, war sehr überrascht über die Höhe der Auszahlung! (2.3oo,- Euro)

  • Kundenmeinung von
    Kunde Nr.: 1320619406

    SUPER Beratung - wirklich sehr einfache Abwicklung (für Jedermann/Frau ;=) Einziges winzig - kleines Minus Dauer der Überweisung ;( Ich habe mein Gold selbst abgewogen (mit einer Profiwage) und habe fast 20% mehr bekommen als ich mir errechnet habe! Also wenn, werde ich meine Schätze nur an Goldakauf123 verkaufen