Interessante Fakten zu Opalen

Opale sind relativ weit verbretete Minerale. Im Sinne der Schmuckindistrie wird aber oftmals von den Opalen aus Australien gesprochen, welche sich in einer ganz anderen Preisklasse befinden.

Im aktuellen Blogbeitrag präsentieren wir Ihnen interessante Fakten zu Opalen und listen Ihnen bekannte Opale auf.

Die unterschiedlichen Arten von Opalen

Coober Pedy Opal

Die Edelsteinminen von Coober Pedy, 526 Meilen nördlich von Adelaide gelegen, sind einzigartig. Die überwiegende Mehrheit der Bergleute, die in diesem Gebiet arbeiten, das als "Opal-Hauptstadt der Welt" bekannt ist, lebt unter Tage. Anstatt ein Haus an der Oberfläche zu bauen, wo es im Sommer erschreckend heiß werden kann, ziehen es die meisten Bergleute vor, ihre Häuser in den Minen zu bauen, wo es wesentlich kühler ist. Es ist nicht ungewöhnlich, ein Haus mit drei Schlafzimmern, einer kompletten Küche und einem Badezimmer 20 bis 30 Meter unter der Erdoberfläche zu finden. Die australische Regierung zieht es vor, kleinen unabhängigen handwerklichen Bergbau zuzulassen, anstatt groß angelegte Operationen durchzuführen, und gewährt daher jedem Schürfer ein Grundstück von weniger als ein paar hundert Quadratmetern. Über zweihunderttausend unabhängige Schächte wurden hier gegraben, seit der Edelstein 1915 zum ersten Mal ausgegraben wurde, was weiter zu der ungewöhnlichen Natur dieser Bergbaugemeinde beiträgt. Die Bildung dieser hochwertigen Opale fand vor etwa 120 bis 160 Millionen Jahren statt. Dies geschah während des Auseinanderbrechens des Superkontinents Gondwana, als die Landmassen, die wir heute Australien und Antarktis nennen, getrennt wurden. Man kann es sich heute nur schwer vorstellen, mit seiner Wüstenhitze und der intensiven trockenen Atmosphäre, aber dieser Teil Australiens war einst ein riesiger See, unter dem sich die Opale bildeten.

KRISTALL-OPAL AUF EISENSTEIN

Die Beliebtheit von Opal steigt weltweit immer weiter an, und die Beschaffung von Opal aus Australien war noch nie so schwierig wie heute. Viele Generationen von Bergleuten haben in
Coober Pedy ihr Glück gemacht, indem sie sich den Weg zu den Opalflözen gegraben und Steine aus den edelsteinreichen Taschen, die unterirdisch verlaufen, geborgen haben. Dies hat zu einer Menge von Abraumhalden an der Oberfläche geführt - oder zumindest dachten die Bergleute, dass es Abraumhalden wären. Zufälligerweise kann sich Kristall-Opal im Inneren von ansonsten unscheinbaren Steinen bilden, und so konnten die Bergleute in diesen Abraumhaufen eine wunderbare Qualität von Opal finden, die sich in sehr dünnen Scheiben bildet. Um dieses wunderbare Farbenspiel in Schmucksteine zu verwandeln, wurden die dünnen Scheiben des bunten Opals auf Eisenstein aus Queensland montiert, um sie zu verstärken und ihre Langlebigkeit deutlich zu erhöhen. Der dunkle Hintergrund trägt wesentlich zum Effekt bei und lässt die Explosion der alten Farben, die in diesen Opalen eingeschlossen sind, richtig zur Geltung kommen.

ÄTHIOPISCHER OPAL

Oft denken wir bei Edelstein-Entdeckungen an Geschichten aus uralten Zeiten, aber diese wunderbare Qualität von Opal wurde erst 2008 entdeckt. Opale aus den Wegel Tena-Minen in der Welo-Provinz in Äthiopien sind so hochwertig, dass sie oft die Qualität derer übertreffen, die in Australien und Brasilien gefunden werden. Das Farbenspiel vieler Wegel Tena Opale aus Äthiopien ist atemberaubend. Die Edelsteine reichen in ihrer Transparenz von undurchsichtig bis transparent und ein hoher Prozentsatz (mehr als bei anderen berühmten Opalquellen) sind Jelly Opale. Die Körperfarbe ist normalerweise weißlich, kann aber manchmal auch magisch bläulich erscheinen und gelegentlich als Honigfarbe entdeckt werden. Das Farbenspiel neigt dazu, leicht von roten und orangenen Blitzen dominiert zu werden, aber einige außergewöhnlich seltene Stücke zeigen alle Farben des Regenbogens.

Die Minen von Wegel Tena liegen alle sehr hoch über dem Meeresspiegel auf einer Höhe von 3.200 Metern. Jeder angehende Bergsteiger würde diese Vorkommen lieben, da sie sich in einer horizontalen Schicht aus Ignimbrit-Gestein befinden, die 30 Meter unter der Spitze einer exponierten Felswand verläuft!

MEXIKANISCHER UND AMERIKANISCHER FEUEROPAL

Der mexikanische Feueropal ist nach seiner leuchtend roten bis orangefarbenen Körperfarbe benannt, die teilweise auf Eisenoxid zurückzuführen ist. In Mexiko abgebaut, ist dieser Opal leichter als andere Opale. Diese mexikanischen Feueropale neigen dazu, eine Körperfarbe zu haben und enthalten in der Regel nicht die für andere Opale typischen Licht- und Farbblitze. Feueropal wird in Mexiko in den Bundesstaaten Queretaro, Hidalgo, Guerrero, Michoacan, Julisio, Chihuahua und San Luis Potosi abgebaut. Die Minen von Queretaro sinddie bedeutendsten und werden seit 1835 abgebaut. Kleine Kieselsteine aus Feueropal werden in kieselsäurereichen Lavaströmen gefunden.

Jahrzehntelang wurde der allerbeste Feueropal in Mexiko abgebaut, und tatsächlich produziert das Land immer noch wunderbare Qualitätssteine. Aber im Jahr 2014 wurden unglaubliche Feueropal-Steine aus einer Lagerstätte in Oregon, USA, gewonnen. Die Qualität der Edelsteine, die aus dieser Mine kamen, war außerordentlich gut. Keiner der dort gefundenen Steine gleicht dem anderen und schimmert alle in den Farben der herrlichsten Sonnenuntergänge. Die Edelsteine wiesen keinen bestimmten Farbton auf, stattdessen hatte jeder Stein einen anderen Ton und Charakter. In der Tat ein sehr seltener Fund. Durch einen entsprechenden Schliff kann so viel Licht wie möglich in jeden Stein eindringen ließ und so eine volle Palette von warmen Gelbtönen, goldenen Orangetönen und subtilen Rottönen zum Vorschein bringen. Diese amerikanischen Feueropal-Stücke bieten einen ganz anderen Blick auf den Opal und sind ein Muss für jeden Sammler, der einen Stein besitzen möchte.