Diamantenverkauf

Wenn Sie haben den Entschluss gefasst haben, Diamanten aus Ihrem Besitz zu verkaufen, dann haben Sie mit Goldankauf123.de genau den richtigen und vor allem vertrauenswürdigen Partner gefunden. Wir sind besonders stolz darauf, neben unserer langjährigen Expertise im Bereich des Edelmetallankaufs auch Diamanten in allen Qualitätsstufen ankaufen. Gefasste Diamanten werden von uns jedoch erst ab einem Gewicht von 0,2 Karat angekauft.

Wir als seriöser Partner im Bereich des Diamantenankaufs legen den höchsten Wert auf Seriosität und Transparenz des gesamten Ankaufs. So haben unsere Kunden bereits im Vorfeld schon einmal die Möglichkeit den Diamantenrechner zu nutzen, um den möglichen Preis der Diamanten zu ermitteln.

Diamantenrechner

Der Diamantenrechner bietet Ihnen die problemlose Vorabschätzung von Diamanten und gibt gewissen Aufschluss über den Schätzwert. Die Bedienung unseres Diamantenrechners ist sehr einfach gehalten. Sie müssen jeweils die gewünschten Angaben über den entsprechenden Diamanten in den Diamantenrechner eingeben. Hierzu gehören Karat, Diamantenform, Reinheit, Farbe, Schliff, Zertifikat und Verpackung. Durch die Drop-Down-Funktion haben Sie die Möglichkeit Ihre Diamanten detaillierter zu klassifizieren. Nach Eingabe aller Qualitätsmerkmales Ihrer Diamanten wirft Ihnen der Diamantenrechner den Schätzwert aus.

Diamanten Wert schätzen

Schritt 1 von 2
i
0 ct.
i i i i i i
Wir zahlen Ihnen bis zu
0,00 €

Ankauf von Diamanten ...

Karat

Die Karatzahl ist der Indikator für das Gewicht der Diamanten. Es wird auch häufig von Carat oder einfach ct gesprochen. Die Maßeinheit Karat für Diamanten besteht seit 1913 und besagt, dass ein
Karat 0,2 Gramm entspricht. Das Gewicht eines Diamanten ist sehr ausschlaggebend für die Preisgestaltung. Je höher die Karatzahl, desto höher auch der Preis der Diamanten.

Diamantenformen

Ein weiteres wichtiges Qualitätsmerkmal für Diamanten ist die Diamantenschliffform. Diamanten werden in den unterschiedlichsten Formen geschliffen.

Asscher Schliff

Diamanten, welche im Asscher Schliff geschliffen sind, weisen eine quadratische Form auf und sind an den Seiten rechteckig geschliffen. Der berühmte niederländische Diamantenschleifer Joseph
Asscher hat im Jahre 1902 diesen Stein erstmalig geschliffen.Für einen Asscher Schliff sollten besonders reine Steine verwendet werden, bei diesem Schliff durch die große Oberfläche die Klarheit
des Diamanten betont wird. Der Asscher Schliff besteht ebenso wie der Brillantschliff aus 57 Facetten. Rein optisch ist dieser Schliff auch mit dem Smaragdschliff zu vergleichen.

Brillantschliff / Diamantschliff

Die gängigste Schliffart ist der runde Brillantschliff. Diese Art der Form und die Art des Schliffes erfreuen sich weltweit aufgrund der starken Brillanz der Steine stets großer Beliebtheit. Der Brillantschliff zeichnet sich durch 57 Facetten aus, welche eine optimale Lichtdurchbrechung gewährleisten und so dem Stein zu seinem Feuer verleiht.

Cushion Cut / Kissenschliff

Beim Cushion Cut oder auch Kissen schliff handelt es sich um einen Schliff mit einer rechteckigen Form mit abgerundeten Ecken, welche dem Namen nach einem Kissen ähnlich ist. Der Kissen Schliff hat in der Regel 58 Facetten.

Smaragd Schliff / Emerald Cut

Wie der Name schon aussagt, wird der Smaragd Schliff hauptsächlich für Smaragde verwendet. Bei einem Smaragd Schliff sprechen wir von einem Treppenschliff. Auf Grund dieser Schliffart sollte bei der Qualität der Steine besonders auf die Reinheit und die Farbe geachtet werden, da bei diesem Schliff nicht die Brillanz des Steines im Vordergrund steht. Unreinheiten im Stein werden durch die große Tafel deutlicher zu sehen sein. Der Smaragd Schliff besteht aus 57 Facetten.

Herzschliff

Da es sich bei einem Herzschliff um einen sogenannten Fantasieschliff handelt, kann die Anzahl der Facetten bei einer solchen Schliffart variieren und zwischen 56 bis 59 Facetten betragen. Obwohl das Herz seit mehreren Jahrhunderten als Liebessymbol zählt, sind Diamanten mit Herzschliff eher selten am Markt anzutreffen. Diese Schliffart erfordert große Genauigkeit und eine langjährige Erfahrung.

Marquise Schliff / Navette Schliff

Der Marquise Schliff zeichnet sich durch seine Navettenform aus. Dies hat dem Schliff auch seinen weiteren Namen als Navette Schliff gegeben. Diese Schliffart läuft an den Enden spitz zueinander aus. Der Marquise Schliff hat in der Regel nur 55 Facetten. Seine Form lässt ihn optisch größer erscheinen, als er in Wirklichkeit ist. Auch der Marquise Schliff gehört zu den sogenannten Fantasieschliffen.

Oval Schliff

Beim Oval Schliff handelt es sich ebenfalls uns eine seltenere Schiffform. Ähnlich aber wie beim Brillantschliff zeichnet sich der Ova Schliff durch eine hohe Brillanz aus. Durch seine ovale Form wirkt der Diamant optisch größer wirken. Der Oval Schliff verfügt in der Regel über 58 Facetten.

Prinzess Schliff

Der Prinzess Schliff zeichnet sich durch die Form eines Quadrates aus. In den letzten Jahren erfreuen sich Verlobungsringe mit Diamanten mit Prinzess Schliff immer größerer Bedeutung mit ca. 30% Marktanteil nach dem populären Brillant Schliff mit einen Marktanteil von 50%. Das Längen- und Breitenverhältnis sollte bei einem Prinzess Schliff ausgewogen sein.

Radiant Schliff

Als Radiant Schliff bei einem Diamanten handelt es sich um eine Kombination zweier Schliffarten. Auf der Oberseite ist der Diamant mit dem Smaragd Schliff und auf der Unterseite mit dem Brillant Schliff geschliffen. Durch diese Methode erhält der Stein auf der Unterseite einen höheren Lichteinbruch, was für eine höhere Strahlkraft sorgt. Die Form ist rechteckig und die Ecken von
Diamanten mit Radiant Schliff sind in abgeschrägter Form.

Tropfen Schliff

Bei Diamanten mit einem Tropfen Schliff hat ebenfalls der die Formgebung Ausschlag auf die Namensgebung gegeben. Der Tropfen Schliff zeichnet sich durch eine Spitze und einem abgerundeten Ende auch und wirkt dadurch wie ein Tropfen. Der Tropfenschliff ist ebenfalls der Gruppe der Fantasieschliffe zuzuordnen.

Reinheit

Die meisten aller Diamanten sind vom Ursprung her mit kleinen Spuren versehen. Diese Spuren werden in der Diamantensprache als Einschlüsse bezeichnet, welche natürlich im Stein vorkommen.
In der Regel gilt, dass je geringer Diamanten ohne sogenannte Einschlüsse sind, desto höher liegt der Preis. Lupenreine Diamanten können durch spezielle Mikroskope mit zehnfacher Vergrößerung
bestimmt werden.

Die internationale Bezeichnung für die Reinheit von Diamanten wird wie folgt beschrieben:

IF (Lr) Internally flawless / Lupenrein
Selbst bei 10-facher mikroskopischer Vergrößerung keinerlei Einschlüsse erkennbar

VVS1, VVS2 (VS) Very, very small inclusions / Sehr, sehr kleine Einschlüsse
Sehr, sehr kleine Einschlüsse, fast nicht erkennbar bei 10-facher Vergrößerung

VS1, VS2 (VS) Very small inclusions / Sehr kleine Einschlüsse
Sehr kleine Einschlüsse die bei 10-facher Vergrößerung schwer zu erkennen sind.

SI1, SI2 (SI) Small inclusions / Kleine Einschlüsse
Kleine Einschlüsse, die bei 10-facher Vergrößerung leicht erkennbar sind.

I1 (PI) Pikee I / Deutliche Einschlüsse
Bei 10-facher Vergrößerung sind Einschlüsse sofort erkennbar, Brillanz bleibt erhalten.

I2 (PII) Pikee II / Größere Einschlüsse
Größere und / oder zahlreiche Einschlüsse, welche ohne Lupe oder Mikroskop erkennbar sind. Brillanz nur schwach gemindert.

I3 (PIII) Pikee III / Große Einschlüsse
Große und / oder zahlreiche Einschlüsse, welche die Brillanz stark mindern. Mit dem bloßen Auge erkennbar

Farbe

Auch die Farbe spielt bei der Qualität von Diamanten eine große Rolle. Diamantenfachleute qualifizieren Diamanten in unterschiedliche Farbstufen von hochfeinem Weiß bis hin zum getönten
Weiß. Bei Diamanten gilt also, je farbloser ein Diamant, umso höher ist sein Wert. Die internationale Bezeichnung der Farben von Diamanten wird wie folgt beschrieben:

  • Hochfeines Weiß + (D)
  • Hochfeines Weiß + (E) / R = River
  • Feines Weiß + (F) / TW = Top Wesselton
  • Feines Weiß G / W = Wesselton
  • Weiß H / Leicht getöntes Weiß (TCR = Top Chrystal)
  • Leicht getöntes Weiß I, J /Getöntes Weiß (CR = Chrystal)
  • Getöntes Weiß K,L
  • Getönt M - Z

Schliff

Da der Schliff für die Brillanz, der Ausdruck und die Ausstrahlung des Diamanten verantwortlich sind, spielt auch er eine sehr große Rolle bei der Wertbestimmung. Jeder Rohdiamant hat eine andere Beschaffenheit und Eigenheit, sodass beim Schliff auf eine hohe Handwerkskunst und Präzision  Notwendig ist. Nur ein guter und exakter Schliff bringt die richtigen Proportionen des Diamanten zum Vorschein und lässt ihn zu seiner unverwechselbaren Strahlkraft erwecken. Die allgemeine Klassifizierung der Schliffarten lässt sich wie folgt unterteilen:

  • Exzellent
  • Sehr gut
  • Gut
  • Mittel

Zertifikat

Ein Zertifikat über einen Diamanten ist ein unabhängig erstelltes Zertifikat über die einzelnen Qualitätsmerkmale und die Beschaffenheit des Edelsteins. Ähnlich wie bei einem Schmuckpass für hochwertige Schmuckstücke werden alle relevanten Angaben über den Stein dort festgehalten. Dabei ist darauf zu achten, dass es sich um ein international anerkanntes Zertifikat handelt. Zertifikate des GIA (Gemological Insitute of America) werden international am häufigsten verwendet. Dieses Institut hat die Standards für Diamanten als Basis zur Bewertung in diesem Zertifikat festgelegt.

Insbesondere nach den Richtlinien von Gewicht, Reinheit, Farbe und Schliff werden immer noch alle Diamanten weltweit klassifiziert. GIA hat die Einstufung der Farben bei Diamanten von D bis Z entwickelt, ebenso wie die Reinheitsstufen von FL bis I3.

Im europäischen Raum kommt häufig das HRD Zertifikat (Hoge Raad Voor Diamant), welcher in der Diamantenstadt Antwerpen in Belgien ansässig ist, zur Anwendung. Ein international anerkanntes Zertifikat ist ebenso ein wichtiger Preisindikator. Bei den EGL Zertifikaten handelt es sich um ein Zertifikat der European Gemologial Laboratory, welche ebenfalls Zertifikate für Diamanten und andere Edelsteine erstellen. Ein IGI Zertifikat über Diamanten wird durch das Internationale Gemmologische Institut, welches im Jahre 1975 gegründet wurde. Dieses Institut ist weltweit in den Metropolen des Diamantenhandels vertreten.

Warum ein Diamanten Ankauf mit Goldankauf123.de?

Wir sind bereits seit vielen Jahren mit großem Erfolg mit unserem Portal auf dem Markt und stehen für einen seriösen und qualifizierten Ankauf von Edelmetallen, Diamanten und Edeluhren. Wir von Goldankauf123.de garantieren Ihnen sehr hohe Ankaufspreise und einen sicheren und transparenten Ablauf des kompletten Ankaufs. Innerhalb von nur wenigen Werktagen ist bei uns ein Ankauf sicher und fair abgewickelt und unsere Kunden können unverzüglich ihr Geld auf ihrem Konto verbuchen.