GOLDSCHMUCK FÜR KINDER

Da es kein festgesetztes  Alter gibt, um Schmuck zu lieben und gerne Schmuck zu verschenken, so gibt natürlich auch Schmuck für Kinder. Schmuckstücke für Kinder sind aus edlen Materialien wie Silber oder Gold gefertigt und vereinen Schlichtheit, Originalität und Ästhetik, um die Kleinsten zu begeistern.

Schmuck für Babys, Kleinkinder und Kinder erfreut sich seit vielen Jahren wachsender Beliebtheit. Dieses Phänomen zieht sich jedoch durch alle Epochen unserer Geschichte, und zwar aus Gründen, die so vielfältig und interessant sind wie die Gegenstände selbst. Wie überdauert Babyschmuck die Zeiten auf der ganzen Welt?

Preis für Kindergoldschmuck im Ankauf

Legierung1 Gramm5 Gramm10 Gramm15 Gramm
900er Gold51,49 €257,45 €514,90 €772,35 €
750er Gold43,28 €216,40 €432,80 €649,20 €
585er Gold33,75 €168,75 €337,50 €506,25 €
375er Gold20,98 €104,90 €209,80 €314,70 €
333er Gold19,27 €96,35 €192,70 €289,05 €

|

Die Geschichte von Baby- und Kinderschmuck

Im Laufe der Jahrhunderte finden sich zahlreiche Hinweise auf das Tragen von Schmuck bei Säuglingen und Kindern, sowohl in der historischen Literatur als auch in der Bibel. In früheren Zeiten trugen Kinder Schmuck aus Muscheln, Zähnen und Tierhaaren sowie aus Holz. Diese frühen Stücke wurden entweder aus Modegründen oder aus Aberglauben getragen, z. B. um böse Geister abzuwehren.

In vielen alten Kulturen Europas, Afrikas, Amerikas und des Pazifikraums wurde dem Baby bei der Geburt ein Schmuckstück geschenkt, egal ob es ein Mädchen oder ein Junge war. Meistens handelte es sich dabei um eine einfache Halskette oder ein Armband. In einigen afrikanischen Kulturen wurde Schmuck verwendet, um die Unterlippe, das Ohrläppchen oder sogar den Hals von Kleinkindern zu dehnen. Diese Art der Schmuckverwendung war und ist in manchen Ländern noch immer ein Synonym für Schönheit. Wie der Schmuck selbst haben sich auch die Gründe, ihn zu tragen, im Laufe der Jahrhunderte verändert. Die Herstellung von Schmuck wurde in der babylonischen Zeit zu einer Kunstform. Frühe Formen von Schmuck, die fast 5000 Jahre alt sind, wurden in Ägypten, Italien, China sowie in Latein- und Mittelamerika entdeckt. Die Juweliere im alten Ägypten stellten Emaille oder Cloisonné her und fertigten wunderschöne Stücke an, die von Männern, Frauen und Kindern getragen wurden.

Im antiken Griechenland arbeiteten die Handwerker hauptsächlich mit Gold- und Silberdraht, Emaille und Filigran, um ihm die Form von Schmuckstücken zu verleihen.Die römischen Juweliere ließen Edel- und Halbedelsteine auf Gold- und Silberelementen halten. Byzantinische Schmuckkreationen verwendeten Emaille, eine Kunst, die heute bei der Herstellung von Baby- und Kinderschmuck weit verbreitet ist. In der Frühzeit der hebräischen Zivilisation dienten Armbänder als Embleme für Könige und ihre Söhne. Im Italien des 14. Jahrhunderts war es üblich, Neugeborenen ein Korallenkreuz zu schenken, das sie vor dem "bösen Blick" schützen sollte. Jahrhundertelang schmückten kambodschanische Eltern die Fußgelenke ihrer Babys mit einem Fußkettchen mit kleinen Silberglöckchen. Abgesehen vom rein dekorativen Aspekt war der praktische Gedanke hinter dieser Tradition, dass die Mütter ihre Babys krabbeln oder traben hören konnten, ohne dass sie in Gefahr gerieten. Die Glocken hatten noch einen weiteren Zweck: Sie sollten böse Geister vertreiben.

Schmuck für Kinder im viktorianischen Zeitalter

Im viktorianischen Zeitalter trugen Babys in der Regel prächtige Armbänder, Nadeln und Lätzchenklammern aus Gold und seltener aus Silber. Ähnlich wie die heutigen Identifikationsarmbänder zeichneten sich die damaligen Armbänder durch eine flache Oberfläche aus, auf der das Wort "Baby" eingraviert wurde. Dies geschah manchmal auch auf Anstecknadeln und Broschen. In manchen Fällen wurde auf Emaille zurückgegriffen, um die Buchstaben auszufüllen oder eine kleine Blumendekoration hinzuzufügen.

Goldene Armbänder und Broschen wurden manchmal mit Halbedelsteinen wie Granaten verziert. Die aktuellen Trends bei Baby- und Kinderschmuck kopieren oft den viktorianischen Stil. Ebenfalls zu dieser Zeit war es nicht ungewöhnlich, dass ältere Kinder kastenförmige Halsketten, Kameen und Haarspangen trugen. Viele dieser Gegenstände waren mit wunderschönen Gravuren versehen. Dieser Baby- und Kinderschmuck wurde zu echten Familienerbstücken, die man heute meist in Museen ausgestellt findet.

Aus welchen Gründen trugen Babys Schmuck?

Im Laufe der Jahrhunderte wurden Babys und Kinder aus vielen verschiedenen Gründen zum Tragen von Schmuck gebracht, u. a. :

  • zu kunstvollen Ausstellungszwecken 
  • Schutz vor bösen Mächten 
  • aus symbolischen Gründen, um einen Status, Rang oder eine Zugehörigkeit zu beanspruchen 
  • eine funktionale Verwendung, im Fall von Klammern, Verschlüssen, Nadeln und Schnallen, die später oft zu dekorativen Gegenständen werden
  • als Währung, als Zeichen des Reichtums der Familie

Die Schmuckherstellung wurde im 17. Jahrhundert zur bildenden Kunst erhoben, als viele Bildhauer als Goldschmiedelehrlinge arbeiteten. Manche Schmuckstücke wurden aus funktionalen Gründen hergestellt, wie z. B. die Klammern, mit denen das Lätzchen des Babys befestigt wurde, bevor sie Jahre später zu Dekorationsgegenständen wurden, da ihre ursprüngliche Funktion allmählich außer Gebrauch kam. Einige Schmuckstücke wurden entworfen, um die Religionszugehörigkeit zu symbolisieren. Beispiele hierfür sind der Davidstern oder das Kruzifix. Diese Verwendung von Schmuck ist auch heute noch sehr beliebt, vor allem bei modernem Baby- und Kinderschmuck, insbesondere bei Taufen, Kommunionen und Bar Mizwas. Im Laufe der Zeit trugen immer mehr Erwachsene wie auch Babys und Kinder Schmuck, um einen sozialen Rang oder eine Religionszugehörigkeit hervorzuheben. Gegenwärtig wird Schmuck jedoch vor allem Babys und Kleinkindern geschenkt, weil es Spaß macht, ihn zu tragen und zu sehen, wie er getragen wird, und um zu sehen, wie das kleine Mädchen oder der kleine Junge aussieht und wie er oder sie sich damit fühlt.

Baby- und Kinderschmuck heute

Babyschmuck aus Sterlingsilber ist auch heute noch weit verbreitet und Mütter lieben es, ihre Kinder und vor allem ihre Säuglinge mit wunderschönen Armbändern mit eingraviertem Namen oder einem kleinen Liebesspruch zu sehen, die sie ein Leben lang tragen können.

Welchen Schmuck soll man einem Kind schenken und zu welchen Anlässen?

Alles über Schmuck zu wissen, ist unmöglich. Deshalb möchten wir Ihnen einige Tipps geben, wie Sie sich besser in der Welt des Kinderschmucks zurechtfinden können. Es gibt viele Gelegenheiten, ein Geschenk zu machen: Schmuck zur Taufe, Kinderschmuck zum Geburtstag etc.

Armband für Kinder

Das Armband für Kinder, ein Klassiker, der individuell gestaltet werden kann. Den Anlass einer Geburt zu markieren, ist ein sehr wichtiger Akt. Oft wird er durch ein Geschenk vollzogen. Traditionell können Sie ein Geschenk wählen, das das Kind mit Stolz an seinem zwanzigsten Geburtstag vorzeigen wird. Wenn Sie zwischen verschiedenen Schmuckarten schwanken, warum entscheiden Sie sich dann nicht für ein Armband? Ein goldenes Kinderkettchen hat den Vorteil, dass es individuell gestaltet werden kann, was jedes Schmuckstück einzigartig und wunderbar macht. Identitätskettchen sind zwar weit verbreitet, aber achten Sie auch auf Kettchen mit Motiven, die manchmal sehr gut zur Persönlichkeit des Kindes passen oder eine interessante Resonanz auf seinen Vornamen haben können.  Die Personalisierung des Kettchens erfolgt durch die Gravur auf dem Kettchen. Man graviert den Vornamen, die Initialen oder das Geburtsdatum. Es ist sowohl ein Schmuckstück für kleine Mädchen als auch ein Schmuckstück für kleine Jungen.

Die Halskette für Kinder

Eine Halskette ist ebenfalls eine gute Geschenkidee. Sie hat den Vorteil, dass sie den Kinderanhänger näher an das Herz bringen kann. Aus diesem Grund ist es besser, sich für einen Anhänger zu entscheiden, der mit tiefen Bedeutungen aufgeladen ist. Angesichts des Lebens der Babys sollte die Kinderkette besser stabil und praktisch zu entfernen sein. Eine Babykette aus Gelbgold ist dafür sehr gut geeignet. Dank der Qualität des Goldes wird das Kind die Kinderkette sehr lange tragen können. Bei einem Schmuckstück für ein 10-jähriges Mädchen sollten Sie an ausgefallene Halsketten denken. Wie wäre es mit einer sehr stabilen Stahlkette mit einem Blumenanhänger? Es gibt aber auch Tieranhänger oder sogar Rock-and-Roll-Anhänger für die Rebellinnen unter Ihnen. 

Taufmedaille und Taufkreuz, Schmuckstücke mit viel Symbolkraft

Natürlich ist es in Fällen einer recht religiösen Familie möglich, eine Kindermedaille oder ein goldenes Kinderkreuz zu verschenken. Die Größe der Anhänger hängt von der Persönlichkeit der Familie oder des Kindes ab. Je schüchterner es ist, desto besser ist es, kleine Schmuckanhänger zu verschenken. Das Must-have unter den Kinderschmuckstücken ist die goldene Medaille oder das goldene Kreuz. Sie können sich aber auch für einen Unendlichkeitsanhänger entscheiden, wenn Sie einen spirituellen Anhänger ohne religiöse Konnotation wünschen.

Taufmedaille

Die Taufmedaille ist ein Geschenk, das sowohl für Jungen als auch für Mädchen geeignet ist. Der Stil ist immer in einer Erneuerung, ohne aus den traditionellen Codes auszubrechen. Dadurch kann die Babymedaille an die Persönlichkeit des Kleinkindes angepasst werden. Sie können mit Größen, Farben und Edelsteinen spielen. Eine goldene Medaille passt zum Beispiel sehr gut zu einer Silberkette. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie keine zu lange Kette oder reizende Materialien verwenden. Im ersten Fall kann sich das Baby darin verfangen und sich verletzen. Im zweiten Fall hinterlassen die Materialien beim Kind unwillkommene Allergien.

So verkaufen Sie Kindergoldschmuck

Die Abwicklung über unser Portal ist leicht. Bitte lesen Sie die Verkaufsanleitung durch und wählen die passende Versandart aus. Bringen Sie Ihre Sendung zur nächsten Postfiliale. Es entstehen Ihnen für den Versand keine Kosten. Sobald Ihre Sendung in unserem Labor eingeht, nehmen unsere Experten die Bewertung vor und teilen Ihnen den möglichen Ankaufspreis mit. Neben jahrelanger Expertise in der Bewertung von Edelmetallen können wir auch moderne Gerätschaften zur Edelmetallbewertung zurückgreifen. Stimmen Sie dem Einkaufspreis zu, wird Ihnen der vereinbarte Geldbetrag umgehend auf Ihr Konto überwiesen. Möchten Sie nicht verkaufen, berufen Sie sich bitte auf die Gold-zurück-Garantie. Wir sind sehr darauf bedacht, dass wir den gesamten Einkauf innerhalb von wenigen Werktagen durchführen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte direkt an unseren Kundenservice, der Ihnen per E-Mail und Telefon zur Verfügung steht.

Versandtasche anfordern

Kostenlos & unverbindlich

"Versandtasche bestellen" stimme ich den AGB zu und habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.


Garantierte Sicherheit

Die Versandtasche (DHL) ist bis 1.500 € versichert.
Kostenlos

DEUTSCHLANDS BESTE
ONLINE-PORTALE 2022

GESAMTSIEGER

  • eKomi Siegel Gold
  • Unabhängig & transparent
  • 4.9
  • Durchschnittliche
    Bewertung

Basierend auf 6176 Bewertungen

Powered by

Bei Fragen rufen Sie uns an

040 76 11 64 444

Schnelle Auszahlung

innerhalb von 48 h

Keine Gebühren

& unverbindliche Anfrage

Goldankauf123.de hat 4,92 von 5 Sternen 9381 Bewertungen auf ProvenExpert.com