Goldketten und Silberketten entwirren

So können Sie Ketten einfach entwirren - Tipps und Tricks

Wenn Sie gerne dünne Halsketten tragen - und vor allem, wenn Sie diese zusammen aufbewahren, wie es so viele von uns tun - ist es praktisch vorprogrammiert, dass sich die Ketten irgendwann
einmal verheddern. Egal, ob sie in der Handtasche verstaut sind, auf dem Schminktisch oder in der Schmuckschatulle liegen oder einfach nur um den Hals hängen, Ketten haben die dumme Angewohnheit, sich zu verheddern, was sehr lästig sein kann.

Halskettenknoten sind unglaublich schwierig zu entwirren und leider gilt: Je länger und dünner die Kette, desto schwieriger der Knoten! Der Versuch, den Knoten zu lösen, kann dazu führen, dass der Knoten noch fester wird oder die Kette reißt und die Kette komplett abreißt. Im Folgenden haben wir unsere besten Tricks zum Entwirren von Halsketten zusammengestellt, damit Sie sich nie wieder von einem verhedderten Kettenwirrwarr davon abhalten lassen müssen, Ihre Lieblingsstücke zu tragen. Die Tricks sind schnell, einfach und basieren auf gewöhnlichen Haushaltsgegenständen, die Sie wahrscheinlich in Ihren Haushalt parat haben werden.

Preis im Ankauf für Goldketten

GegenstandGoldlegierungGewichtPreise
Goldkettchen333 Gold6 Gramm92,94 €
Königskette585 Gold17 Gramm465,46 €
Panzerkette750 Gold23 Gramm807,53 €

Tipp 1 - Ketten nicht reißen - Ketten flach hinlegen

Legen Sie Ihr Kettengewirr auf einen flachen freien Arbeitsbereich, da ein Kettenwirrwarr sich in der Hand nur schwer lösen lässt und man schnell geneigt ist, an den Ketten zu ziehen und zu reißen, wodurch die Ketten zerreißen könnten. Ein flacher Arbeitsbereich verhindert, das sich während des Prozesses weitere Knoten bilden können.

Tipp 2 - Verschlüsse der Kette öffnen

Wenn Sie eine Kette haben, die sich verheddert hat, lösen Sie die Verschlüsse, die die beiden Enden der Kette verbinden. Wenn Sie mehrere Ketten haben, die sich miteinander verheddert haben, lösen Sie den Verschluss oder die Verriegelung für jede einzelne Kette. Durch das Lösen des Verschlusses wird der Halskettenstrang getrennt, sodass die Enden der Halskette leichter durch die verknoteten Bereiche gleiten können.

Tipp 3 - Ketten ausbreiten

Breiten Sie Ihre Halskette aus. Unabhängig davon, ob Sie eine oder mehrere verhedderte Halsketten haben, legen Sie sie auf Ihre Arbeitsfläche und breiten Sie sie vorsichtig aus, damit Sie die verhedderten Teile identifizieren können.

Achten Sie darauf, nicht zu stark an der Kette zu ziehen, wenn Sie sie auf Ihrer Arbeitsfläche ausbreiten. Sie könnten am Ende den Knoten festziehen oder die Halskette brechen.

Tipp 4 - Babyöl zum Kettenlösen nutzen

Tragen Sie mit einem Wattestäbchen Babyöl oder aber auch gewöhnliches Speiseöl auf den Knoten auf. Dadurch wird die Kette gleitfähig und der Knoten lässt sich leichter lösen, wenn Sie leicht an der Kette ziehen. Wenn der Knoten noch fest sitzt, massieren Sie ihn sanft in kreisenden Bewegungen, bis Sie spüren, dass er sich lockert. Sobald Sie den Knoten gelöst haben, können Sie das Babyöl / Speiseöl mit einer milden Seife von der Halskette abspülen und die Ketten sanft mit einem Tuch abtrocknen.

Tipp 5 - Stecknadel nutzen

Stecken Sie eine Stecknadel in oder einen anderen sehr spitzen Gegenstand die Mitte des Knotens und ziehen Sie dann langsam nach oben, um die Ketten an den Stellen zu trennen, die Ihre Finger
nicht erreichen können. Möglicherweise müssen Sie diesen Vorgang ein paar Mal wiederholen, um besonders hartnäckige Knoten zu lockern. Achten Sie darauf, keine Öffnungen in der Kette der Halskette zu erwischen um nicht zu riskieren, dass sie bricht. Seien Sie während dieses Entwirrungsschritts sehr geduldig. Man kann sehr leicht frustriert werden, wenn man mit so viel
Konzentration an einem so kleinen Stück arbeitet.

Tipp 6 - Babypuder zum Lösen nutzen

Bestreuen Sie den Knoten mit Babypuder oder Talkum. Dies wirkt wie ein Gleitmittel, damit sich die Ketten leichter auseinanderziehen lassen. Sobald Sie den Knoten entwirrt haben, spülen Sie den
Babypuder oder Talkum mit einer milden Seife von der Kette ab und trocknen Sie die Ketten mit einem Tuch ab.

Vermeidung von Knoten und Verwirrungen in Ketten

Eine geeignete Lagerung sollte helfen, ein Verheddern zu verhindern. Fädeln Sie Ihre Halsketten durch einen dicken Strohhalm. Lösen Sie die beiden Enden Ihrer Halskette. Halten Sie einen Trinkhalm senkrecht und lassen Sie das kleinere Ende des Verschlusses Ihrer Halskette durch den Strohhalm nach unten fallen. Wenn die Halskette unten aus dem Strohhalm herauskommt, verbinden Sie die beiden Enden Ihrer Halskette wieder.

Diese Methode funktioniert am besten bei dünneren Halsketten und bei Halsketten, die keinen befestigten und unbeweglichen Anhänger in der Mitte der Kette haben. Der Anhänger wird nicht durch den Strohhalm passen können.

Wenn Ihre Halskette einen unbeweglichen Anhänger hat, können Sie den Strohhalm in der Mitte durchschneiden und eine Kette auf der Seite des Anhängers durch den Strohhalm fädeln. Eine weitere wirkungsvolle Methode ist, jede Kette einzeln an einen Haken zu hängen. Anstatt all Ihre Halsketten in einer Schmuckschatulle aufzubewahren, sollten Sie einen Kettenbaum verwenden.