Fakten und Wissen über Platin

Lernen Sie eine ganze Reihe von Fakten über das Edelmetall Platin kennen

Lernen Sie das Edelmetall Platin mithilfe von 25 interessanten Fakten näher kennen. Wir haben uns einmal die Mühe gemacht eine abwechslungsreiche Liste mit vielen verschiedenen Facetten für Sie zu erstellen.

Gerne können Sie uns auch Ihr Platin zum Ankauf anbieten. Mit dem Rechner haben Sie die Möglichkeit die verschiedenen Platinlegierungen zu bestimmen und sich nach der Berechnung für oder gegen einen Ankauf zu entscheiden.

25 Fakten zu Platin

1. Platin ist ein sehr seltenes und wertvolles Edelmetall.

2. Platin verzeichnet pro Jahr einen Abbau von ca. 130 Tonnen im Vergleich zu ca.1.800 Tonnen Gold pro Jahr.

3. Platin gehört zu der Gruppe von sechs Elementen im Periodensystem, die als  "Platingruppe" bezeichnet wird.

4. Platin und andere Mitglieder der Platingruppe werden als Nebenprodukt des Nickel-und Kupferbergbaus gewonnen.

5. Platin ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Pt.

6. Die Ordnungszahl von Platin ist 78.

7. Platin hat einen Schmelzpunkt von 1768°C und einen Siedepunkt von 3825°C.

8. Platin ist ein Übergangsmetall.

9. Platin ist ein sehr dichtes, duktiles und verformbares Metall.

10. Platin ist in der Erdkruste nicht im Überfluss vorhanden, weshalb jedes Jahr nur eine sehr geringe Menge produziert wird.

11. Platin verdankt seinen Namen von dem spanischen Begriff "Platina" ab, was "kleines Silber" bedeutet.

12. Platin ist glänzend und silbrig-weiß.

13. Platin ist das am wenigsten reaktive Metall und hat eine hohe Korrosionsbeständigkeit.

14. Platin hat einen sehr hohen Schmelzpunkt

15. Platin ist das dritte Element in der zehnten Spalte des Periodensystems der Elemente.

16. Platin wir hauptsächlich in Südafrika produziert, gefolgt von Russland. Beide Abbauländer repräsentieren 90% des Gesamtabbaus von Platin, wovon allein 80% auf Südafrika fallen.

17. Platin und andere Mitglieder der Platingruppe werden als Nebenprodukt des Nickel-und Kupferbergbaus gewonnen.

18. Platin findet bei der Herstellung von Katalysatoren in der Automobilindustrie mit etwa 45 % den größten Anwendungsbereich.

19. Platin wird zu etwa 30% bei der Herstellung von Schmuck, Uhren und Ornamenten verwendet.

20. Platin hat auch in der Zahnmedizin und bei der Herstellung von medizinischen Geräten einen sehr hohen Stellenwert.

21. Platin löst sich nicht in Salz- und Salpetersäure auf.

22. Platin löst sich jedoch in Königswasser auf.

23. Platin enthält sechs natürlich vorkommende Isotope und einunddreißig synthetisierte Isotope.

24. Platin zeigt auch bei hohen Temperaturen stabile Eigenschaften.

25. Platin ist sehr wertvoll und wird als Währung und Anlage in Form von Münzen und Barren gehandelt.