So reinigen Sie Ihren Schmuck

Falls Sie nicht reinigen wollen, bleibt auch noch die Alternative des Ankaufs

Vor allem Silberschmuck läuft mit der Zeit an und muss entsprechend bearbeitet werden, um wieder im alten Glanz zu erstrahlen. Aber auch Goldchmuck sollte gepflegt werden, damit Sie lange Freude an den Gegenständen haben. Wir stellen Ihnen einige Methode zur Schmuckreinigung und Pflege vor.

Sollten Sie letztendlich keine Lust haben den Schmuck zu reinigen, können Sie selbstverständlich Goldankauf123 als kompetenten Edelmetallankauf für Ihre Belange in Anspruch nehmen.

Ankaufspreise für Gold- und Silberschmuck

SchmuckartLegierungGewichtAnkaufspreis
Goldschmuck diverses585 Gold34 Gramm975,46 €
Hochzeitsschmuck750 Gold56 Gramm2.056,88 €
Sterling Silberschmuck925 Silber267 Gramm136,17 €

Reinigung von Silberschmuck

Sobald Silberschmuck über einen längeren Zeitraum ungenutzt in der Schatulle oder Schublade gelegen hat, verfärbt er sich schwarz und wird schnell unansehnlich. Daher stellt sich die Frage nach einer geeigneten Methode, verfärbten Silberschmuck wieder zu reinigen. Hierzu eignen sich einige Hausmittel, die in jedem Haushalt vorhanden sind. Leichtere Verunreinigungen von Silber lassen sich wunderbar mit einer lauwarmen Lauge aus etwas Spülmittel und einer Zahnbürste beseitigen. Der Silberschmuck sollte einige Zeit in der Lauge einweichen und danach kann er vorsichtig mit der Zahnbürste behandelt werden. Wichtig ist dabei eine weiche Zahnbürste zu verwenden, um Kratzspuren auf dem Schmuck zu vermeiden. Sollte der Schmuck besonders stark verschmutzt sein, eignet sich Zahnpasta und eine weiche Zahnbürste. Dunkle Verfärbungen bei Silberschmuck lassen sich durch Alufolie, Salz und heißes Wasser beseitigen. Hierbei wird je nach der Menge des angelaufenen Silbers Salz zusammen mit Alufolie in eine Schüssel gegeben und mit heißem Wasser übergossen. Dabei sollten alle Schmuckstücke mit Wasser bedeckt sein und mit der Alufolie in Berührung kommen. Nach einer gewissen Zeit reduziert sich das Silbersulfid und der Schmuck wird von den Verfärbungen befreit.

Für besonders stark verfärbten Silberschmuck gibt es im Handel auch entsprechende Silberreinigungsmittel, welche den dunklen Verfärbungen zu Leibe rücken. Mit sogenannten Silberreinigungstüchern lässt sich Silberschmuck auch wunderbar polieren und von leichteren Verfärbungen befreien. Ein weiteres altes Hausmittel zur Reinigung von Silberschmuck ist Natron, Wasser und Alufolie. Hier werden ebenfalls die Schmuckteile in eine Schüssel mit heißem Wasser, Natron und Alufolie gegeben. Wichtig dabei ist, dass sich das Natron gut auflösen kann und jeder Schmuck mit Wasser bedeckt ist. Nach einer gewissen Einwirkungszeit wird der Schmuck mit kaltem, klarem Wasser gespült und einem weichen Tuch gut getrocknet. Als weiches Tuch eignet sich sehr gut ein haushaltsübliches Staubtuch. Küchenhandtücher oder Handtücher sind zum schonenden Trocken nicht so gut geeignet. Um zu Vermeiden, dass Silberschmuck direkt nach einer Reinigung sich wieder schnell verfärbt, sollte dieser wenn möglich, in einer luftdichten Kassette oder Schublade aufbewahrt werden.

Reinigung von Goldschmuck

In der Regel verfärbt sich Goldschmuck weniger schnell als Silberschmuck. Jedoch kann Goldschmuck mit geringeren Legierungen ebenfalls anlaufen. Der oder die Trägerin spürt dies häufig beim Tragen, wenn sich auf der Haut oder aber auch auf Kleidungsstücken dunkle Verfärbungen zeigen. Aufgrund von Beimischungen von anderen Metallen zum Gold bilden sich chemische Reaktionen, wodurch die unschönen Verfärbungen entstehen. Je reiner das Gold ist, desto weniger läuft es an. Bei der Reinigung von Goldschmuck gilt ebenfalls für eine leichte Verschmutzung ein Bad in einer lauwarmen Lauge aus Wasser und ein wenig Spülmittel. Nach einer kurzen Einwirkzeit sollten sich Fett, Staub, Schweiß und Schmutzrückstände gelöst haben. Nach dem Bad wird der Goldschmuck mit klarem Wasser abgespült und mit einem weichen Tuch getrocknet.

Auch für Goldschmuck gibt es im Handel entsprechende Reinigungstücher, Reinigungsbäder oder Reinigungspasten. Ein Ultraschallgerät, welches in verschiedensten Ausführungen und Preisklassen angeboten wird, ist ebenfalls ein geeignetes Gerät, um Gold- und Silberschmuck von Verunreinigungen zu befreien. Hierbei sollte jedoch berücksichtigt werden, dass Gold- oder Silberschmuck mit Steinfassungen die Gefahr besteht, dass sich Schmucksteine durch die Ultraschallwellen aus den Fassungen lösen können. Mit sogenannten Reinigungstabs, welche üblicherweise zur Reinigung von Zahnprothesen verwendet werden, können ebenfalls Gold- und Silberschmuck gereinigt werden. Hierzu wird der Schmuck über eine längere Zeit in kaltes Wasser und dem Reinigungstab eingeweicht und anschließend mit klarem Wasser abgespült und einem weichen Tuch gut abgetrocknet und poliert.

Die Reinigung durch einen Juwelier

Besonders dann, wenn es sich um sehr hochwertigen und hochpreisigen Goldschmuck handelt, welcher wohlmöglich noch mit kostbaren Perlen oder Edelsteinen besetzt ist, sollte eine Reinigung von einem Juwelier in Erwägung gezogen werden. Eine professionelle Reinigung durch einen Spezialisten gewährleistet, dass der Schmuck fachmännisch gereinigt wird.