Der Feingold Preis für den Goldankauf

Besitzen Sie Altgold – in Form alter Ringe oder Ketten aus Gold? Vielleicht haben Sie ja zu Hause auch alte, abgegriffene Goldmünzen oder einen Goldbarren liegen. In jedem Fall können Sie mit Gold derzeit einen erheblichen Vermögenszuwachs erzielen. Grund ist die Schuldenkrise in Europa und die Befürchtung vor einem konjunkturellen Abschwung, der viele Anleger in das Edelmetall treibt.

Eine Entwicklung, die sich lohnen kann, denn der Goldpreis ist deutlich gestiegen. Damit können Sie als Besitzer von Altgold erhebliche Summen einstreichen. Wieviel ist Gold aber derzeit wert? Der Ankaufspreis verändert sich täglich – mit den Schwankungen der Märkte. Wesentliche Stellgröße ist die Nachfrage, welche sich auf den Feingold Preis auswirkt. Eine Tatsache, die Sie für das Altgold im Hinterkopf behalten sollten. Denn der Feingold Preis pro Gramm bestimmt am Ende auch, wieviel Sie für Altgold erhalten.

Feingold: Preis und Feingehalt

Feingold ist ein Begriff, der sich auf die Legierung mit einem Goldgehalt von 99,99 Prozent bezieht. Allerdings müssen sich Besitzer von Altgold von der Vorstellung lösen, sie würden immer den Feingold Preis pro Gramm für ihr Gold erhalten. Speziell Schmuckgold wird mit anderen Metallen legiert – um die Eigenschaften von Gold zu verändern. Denn in reinem Zustand ist das Edelmetall sehr weich.

Der Feingold Preis und der Ankaufspreis für Altgold können sich also erheblich unterscheiden. Unterm Strich zählt, wie hoch der Feingehalt Ihrer Legierungen im Altgold ist. Wir von Goldankauf123 sind einer der Experten im Bereich des Goldankaufs und nehmen nicht nur Feingold an, bei uns sind Sie auch mit anderen Legierungen, wie 585er oder 750er Gold richtig. Unsere Kunden schätzen uns unter anderem wegen eines hochwertigen Service, der Tatsache, dass wir hohe Ankaufspreise zahlen und im Umgang mit unseren Kunden auch auf ein hohes Maß an Transparenz und Sicherheit setzen – um Ihnen den Goldankauf so leicht wie möglich zu machen.