EU setzt sich für das Recyceln von Altgeräten ein!

Elektroschrott enthält Gold und SilberViel zu oft landen Altgeräte wie MP3-Player, alte Handys oder auch elektrische Zahnbürsten immer noch im normalen Hausmüll. Dort haben sie jedoch nichts verloren. Die EU macht sich nun dafür stark, dass solcher Elektroschrott in Zukunft gewissenhaft entsorgt wird. Demnach sollen mindestens 85% allen Schrotts mit Kabel, wie es offiziell heißt, in Zukunft eingesammelt und weiterverarbeitet werden. Dies hat das Europäische Parlament nun beschlossen.

Dies schützt zwar die Rohstoffe, kostet jedoch auch sehr viel Geld. Denn Recycling ist leider immer noch eine teure Angelegenheit. Aber die Arbeit lohnt sich, denn viele Stücke enthalten eine sehr große Menge an wertvollen Materialien und Rohstoffen, die stets seltener und kostbarer werden. Betrachtet man sich die Tatsache, dass in einer Millionen alten Handys ca. 250 kg Silber, 9 kg Palladium und 24 kg Gold enthalten sind, wird dies besonders deutlich. Auch 9 Tonnen Kupfer sind darin zu finden. Allein im Jahr 2008 verkauften sich weltweit 1,8 Milliarden Handys.

Welche Stoffe, Metalle und Edelmetalle sind in einem Handy entahlten?

  • ca. 58 % Kunststoff
  • ca. 15 % Kupfer
  • ca. 3 % Eisen
  • ca. 3 % Silber- Zink- und Nickelverbindungen
  • ca. 0,25 % Silber
  • ca. 0,05 % Gold
  • ca. 0,01 % Palladium
  • ca. 15 % Keramik

Die neuen Gesetzte zum Recyceln und Einsammeln von Elektroschrott tritt 2012 in Kraft und wird einige Erleichterungen für den Verbraucher mit sich bringen. Beispielsweise liegt es dann in der Verantwortung der Hersteller, große Geräte wie Fernseher oder Waschmaschinen, abholen zu lassen. Kleinere Geräte kann jeder Verbraucher dann im Fachhandel seines Vertrauens zurückgegeben, wenn sie nicht mehr genutzt werden. Dabei spielt es keine Rolle, wo die Geräte gekauft wurden. Auch die Gebühren, die manche Sammelstellen und Wertstoffhöfe erheben, sollen entfallen.

Das neue Gesetzt soll auch den illegalen Export verhindern. Derzeit werden noch sehr viele Altgeräte illegal exportiert. Afrika ist eines der Hauptziele solcher illegalen Exporte. Immer wieder findet der Zoll alte Elektrogeräte, die auf dem Weg dort hin sind. Dies soll in Zukunft nicht mehr möglich sein. Obwohl Deutschland bereits mehr als 92% des Elektro-Schrotts recycelt, sei das neue Gesetzt sinnvoll und notwendig, beschloss man dieser Tage in Brüssel.