DREI VARIANTEN VON GOLD: WEIßGOLD, GELBGOLD UND ROSÉGOLD

Im Bereich der Schmuckherstellung gibt es drei domierende Varianten von Gold, die sich in Farbe und Zusammensetzung voneinander unterscheiden: Weißgold, Gelbgold und Roségold. Obwohl alle drei Varianten als Goldlegierungen gelten, gibt es keine eindeutige Antwort darauf, welche die bessere Wahl ist. Die Entscheidung für eine bestimmte Goldart hängt im Wesentlichen vom persönlichen Geschmack, aktuellen Trends und möglicherweise vom Hautton ab.

Weißgold besteht aus einer Mischung aus reinem Gold und weißen Metallen wie Nickel, Silber und Palladium. Um seinen strahlenden Glanz zu erzielen, wird Weißgold in der Regel mit einer Rhodiumbeschichtung versehen. Diese Schicht wird nach Fertigstellung des Schmuckstücks aufgetragen. Da reines Gold zu weich für die Verarbeitung wäre, enthält Weißgold auch andere Metalle, die seine Festigkeit erhöhen und die Haltbarkeit von Schmuckstücken gewährleisten. Der Wert von Weißgold hängt von der Karatzahl ab, wobei ein höherer Goldgehalt mit einer höheren Karatzahl einhergeht.

Gelbgold ist die traditionellste Form von Goldschmuck und besteht aus einer Mischung aus reinem Gold und anderen Metallen wie Kupfer und Zink. Diese Kombination verleiht Gelbgold seine charakteristische warme Farbe. Der Goldgehalt von Gelbgold wird ebenfalls in Karat angegeben, wobei ein höherer Karatwert einen höheren Goldanteil bedeutet. Gelbgold ist zeitlos und klassisch, und viele Menschen schätzen den warmen Glanz, den es ausstrahlt.

Roségold, auch als Rotgold bezeichnet, ist eine Mischung aus Gold und Kupfer. Diese Kombination verleiht dem Gold eine rötliche oder rosafarbene Nuance. Je nach Menge des beigemischten Kupfers kann Roségold von einem zarten Rosa bis hin zu einem kräftigen Rotton variieren. Roségold hat in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen und wird oft als moderne und romantische Alternative zu traditionellen Goldtönen angesehen.

Ankaufspreise für Gelb-, Rose- und Weißgold

Legierung1 Gramm5 Gramm10 Gramm20 Gramm
750 Gold53,83 €269,15 €538,30 €1.076,60 €
585 Gold42,23 €211,15 €422,30 €844,60 €

Live Edelmetall Rechner

|

Was macht Weißgold zu besonders?

Weißgold bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber anderen Goldlegierungen. Zum einen ist es im Vergleich zu Platin erschwinglicher, was es zu einer attraktiven Option für diejenigen macht, die den Look von Weißmetall bevorzugen, aber ein begrenztes Budget haben. Darüber hinaus ist Weißgold derzeit sehr beliebt und liegt im Trend, was bedeutet, dass Schmuckstücke aus Weißgold zeitgemäß und modern wirken.

Ein weiterer Vorteil von Weißgold ist seine erhöhte Haltbarkeit im Vergleich zu Gelbgold. Da Weißgold mit stärkeren Metallen wie Nickel, Silber oder Palladium legiert ist, ist es in der Regel kratzfester und widerstandsfähiger gegenüber täglichem Verschleiß. Dies macht es zu einer idealen Wahl für Schmuckstücke, die häufig getragen werden. Weißgold hat auch den Vorteil, dass es weiße Diamanten besonders gut zur Geltung bringt. Die helle, neutrale Farbe von Weißgold bildet einen attraktiven Kontrast zu den funkelnden Steinen und lässt sie strahlen.

Ein weiterer Pluspunkt von Weißgold ist seine Harmonie mit hellen Hauttönen. Die kühle, silberne Nuance des Weißgolds kann den natürlichen Glanz von heller Haut unterstreichen und eine schmeichelhafte Kombination schaffen. Jedoch gibt es auch einige Nachteile, die bei der Wahl von Weißgold beachtet werden sollten. Bei regelmäßigem Gebrauch kann die Rhodiumbeschichtung von Weißgold nach einer gewissen Zeit verblassen oder abnutzen, was dazu führt, dass die natürliche gelbliche Farbe des Goldes zum Vorschein kommt. Um den ursprünglichen strahlenden Glanz wiederherzustellen, muss die Rhodiumbeschichtung erneuert werden. Dieser Vorgang kann zusätzliche Kosten verursachen, es sei denn, der Juwelier bietet eine kostenlose Auffrischung der Beschichtung an.

Ein weiterer potenzieller Nachteil von Weißgold besteht darin, dass es bei einigen Menschen allergische Reaktionen auslösen kann, insbesondere wenn Nickel in der Legierung enthalten ist. Um sicherzustellen, dass Weißgold hypoallergen ist, sollte man darauf achten, dass keine Nickelbeimischung in der Legierung enthalten ist oder auf andere hypoallergene Alternativen wie palladiumhaltiges Weißgold zurückgreifen.

Infos zu Gelbgold

Gelbgold ist eine Goldlegierung, die aus reinem Gold gemischt mit Legierungsmetallen wie Kupfer und Zink besteht. Der Feingoldgehalt in einem Schmuckstück variiert je nach Karatzahl. Je höher die Karatzahl, desto höher der Feingoldgehalt. Beispielsweise enthält 24-karätiges Gelbgold 99,9% Feingold, während 14-karätiges Gelbgold einen Feingoldgehalt von 58,3% aufweist. In der Regel wird für Schmuckstücke 14- oder 18-karätiges Gelbgold verwendet, da es eine gute Balance zwischen Goldgehalt und Haltbarkeit bietet.

Zu den Vorteilen von Gelbgold gehören seine hypoallergenen Eigenschaften, die es für Menschen mit empfindlicher Haut geeignet machen. Es ist auch das beliebteste Metall für Hochzeits- und Verlobungsringe und bietet eine reine goldene Farbe. Gelbgold ist einfach zu pflegen und bringt Diamanten mit niedrigerem Farbgrad gut zur Geltung. Darüber hinaus ist es leichter zu verarbeiten als andere Goldarten.

Allerdings erfordert Gelbgold regelmäßige Politur und Reinigung, um seinen Glanz zu erhalten. Es ist auch anfällig für Dellen und Kratzer, da es im Vergleich zu anderen Goldarten etwas weicher ist. Diese Nachteile können jedoch durch angemessene Pflege und Vorsicht im Umgang mit dem Schmuckstück minimiert werden.

Unterschiede zwischen Weißgold und Gelbgold

Der Hauptunterschied zwischen Weißgold und Gelbgold liegt in ihrer Farbe. Weißgold wird durch die Zugabe von weißen Metallen wie Nickel gemischt, während Gelbgold mit gelben Metallen wie Kupfer vermischt wird. Das Ergebnis ist ein strahlend weißes Aussehen für Weißgold und ein leuchtend gelber Ton für Gelbgold. Die Wahl zwischen den beiden hängt von persönlichen Vorlieben ab, da die Farbe des Goldes eine Frage des individuellen Geschmacks ist.

Abgesehen von der Farbe gibt es noch einige weitere kleine Unterschiede zwischen Weißgold und Gelbgold. Gelbgold gilt als hypoallergener als Weißgold und ist einfacher in der Pflege. Weißgold hingegen ist aufgrund seiner Mischung mit stärkeren Metallen etwas widerstandsfähiger und haltbarer. Die Kosten für Weißgold und Gelbgold sind in der Regel ähnlich, da beide aus einer Mischung von Gold und anderen Legierungsmetallen bestehen.

Infos zu Rosegold

Roségold, eine elegante Variante des Goldes, entsteht durch die Mischung von reinem Gold mit Kupfer- und Silberlegierungen. Diese Legierungen aus Kupfer und Silber verleihen dem Roségold nicht nur eine stärkere Struktur, sondern auch seine charakteristische rosarote Farbe. Je höher der Kupferanteil in der Mischung ist, desto intensiver wird der Rotton des Goldes. Eine gängige Legierung für Roségold besteht aus 75% Gold und 25% Kupfer (18 Karat). Roségold umfasst verschiedene Nuancen von Rot-, Rosé- und Rotgoldtönen, die eine warme und ansprechende Ausstrahlung haben.

Roségold hat einige bemerkenswerte Vorteile. Es neigt nicht dazu, anzulaufen oder seine Farbe im Laufe der Zeit zu verändern, was es zu einer pflegeleichten Wahl macht. Darüber hinaus ist Roségold aufgrund der Festigkeit des Kupfers besonders langlebig und widerstandsfähig gegenüber täglichem Verschleiß. Es passt sich auch einer Vielzahl von Hauttönen gut an und verleiht jedem Träger einen sanften und romantischen Hauch von Farbe.

Jedoch gibt es auch einige Nachteile von Roségold zu beachten. Damit es seinen schönen Glanz beibehält, erfordert es regelmäßige Politur und Reinigung, um etwaige Anlauffarben zu entfernen. Ein weiterer Aspekt, den man berücksichtigen sollte, ist, dass Roségold bei einigen Personen allergische Reaktionen hervorrufen kann und daher nicht als hypoallergenes Metall gilt. Es ist wichtig, diese individuellen Empfindlichkeiten zu beachten, bevor man sich für Roségold als Schmuckwahl entscheidet.

Was ist der Unterschied zwischen Rosegold und Rotgold?

Roségold und Rotgold ähneln sich sehr, weisen jedoch leichte Unterschiede in ihrer Zusammensetzung und ihrem Aussehen auf. Beide Goldtöne bestehen zu 75% aus reinem Gold, das mit Kupfer- und Silberlegierungen kombiniert wird. Bei Roségold besteht die Legierung aus 75% Feingold, 22,25% Kupfer und 2,75% Silber, während bei Rotgold die Legierung aus 75% Feingold und 25% Kupfer besteht. Diese Variationen in der Legierung verleihen den beiden Goldfarben ihre charakteristischen Nuancen und Eigenschaften.

Versandtasche anfordern

Kostenlos & unverbindlich

"Versandtasche bestellen" stimme ich den AGB zu und habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.


Garantierte Sicherheit

Die Versandtasche (DHL) ist bis 1.500 € versichert.
Kostenlos

DEUTSCHLANDS BESTE
ONLINE-PORTALE 2022

GESAMTSIEGER

  • eKomi Siegel Gold
  • Unabhängig & transparent
  • 4.9
  • Durchschnittliche
    Bewertung

Basierend auf 6176 Bewertungen

Powered by

Bei Fragen rufen Sie uns an

040 76 11 64 44

Schnelle Auszahlung

innerhalb von 48 h

Keine Gebühren

& unverbindliche Anfrage

Goldankauf123.de hat 4,92 von 5 Sternen 9343 Bewertungen auf ProvenExpert.com