Bulgarische Goldmünzen

Bulgarien war über weite Teile seiner Geschichte Teil des Osmanischen Reichs. Erst im 19. Jahrhundert kam es durch den Berliner Vertrag zu einer teilweisen Autonomie. Unter Ferdinand von Coburg-Gotha/Ferdinand I. nahmen die Autonomiebestrebungen zu, bis es 1908 zur Unabhängigkeit Bulgariens vom Osmanischen Reich kam. Aus dieser historischen Entwicklung lässt sich erklären, dass bulgarische Goldmünzen erst sehr spät auftauchen.

Unter Alexander I./Ferdinand I. wurde der Lew als bulgarische Währung eingeführt. Entsprechend der Bindung an die Latinische Münzunion orientierten sich auch die Goldmünzen dieser Ära an deren Standards. Es wurden Goldmünzen aus Bulgarien mit einem Feingehalt von 900/1000 Teilen Gold und Nennwerten von 10, 20, und 100 Lewa geprägt. Nach der endgültigen Abspaltung vom Osmanischen Reich entstanden 20 und 100 Lewa Münzen sowie Medaillen. Letztere enthielten allerdings nur einen Feingehalt von 986 Teilen Gold.

Bulgarische Goldmünzen der Nachkriegszeit

Nach dem 2. Weltkrieg entstand die Volksrepublik nach sowjetischem Vorbild. Die Währung Lew blieb erhalten und gilt bis heute. In den Jahren 1963, 1964, 1981 und 1984 kam es zur Prägung moderner bulgarischer Goldmünzen mit einem Feingehalt von 900/1000 Teilen Gold. Gewidmet sind die Goldmünzen aus Bulgarien verschiedenen Anlässen, wie dem slawischen Alphabet und der Gründung der Volksrepublik. Entsprechend unterscheiden sich die Münzbilder.

Eine Gemeinsamkeit ist der Nennwert der einzelnen Münzen (10, 20, 100 und 1000 Lewa) auf dem Avers. Nach dem politischen Wandel in den 1980er und 1990er Jahren prägte Bulgarien mehrere Serien neuer Goldmünzen von 1 bis 20.000 Lewa mit einem Feingehalt von 900/1000 bzw. 999/1000 Teilen Gold. Letztere entstanden vor allem im letzten Jahrzehnt in Auflagen von bis zu 30.000 Stück.

Mit Goldmünzen aus Bulgarien kann jeder am hohen Goldpreis partizipieren. Wir von Goldankauf123 sind ein Experte im Bereich des Goldankaufs und setzten dabei auf eine hohe Kundenzufriedenheit, faire Preise sowie Transparenz. Wir bewerten Ihre Goldmünzen unabhängig und nach physischen Gesichtspunkten.