Achtung Goldbarren Fälschungen

Leider machen die Fälscher auch vor der Fälschung von Goldbarren nicht halt. Oftmals handelt es sich nur um mit Gold überzogene Stahlbarren oder Wolframbarren, welche mit Hilfe eines Magneten sehr leicht entlarvt werden können. Leider ist es vor allem bei Käufern von kleineren Goldbarren sehr oft der Fall, dass die Echtheit mit solch einfachen Tests vom Käufer nicht überprüft wird.

Auch sind die Verpackungen der Goldbarren mittlerweile so detailgetreu nachgemacht, dass ein Laie keine Chance hat, ein Original von einer Fälschung zu unterscheiden. Sehr beliebt ist die Fälschung von 1 Gramm oder 2 Gramm Goldbarren. Diese Barrenformen in oftmals in einen Blister eingeschweißt, sodass eine Überprüfung nicht möglich ist. Der Käufer geht nach dem Kauf davon aus, einen wertvollen Barren in Originalverpackung zu besitzen, welche dafür sorgt, dass bei einem Verkauf auch ein höherer Preis erzielt werden kann.

Die Gefahr an solch eine Fälschung zu geraten ist unserer Meinung vor allem dann sehr groß, wenn man Goldbarren über Internetauktionen kauft, welche von nicht verifizierten Verkäufern durchgeführt werden.? Auch sollten Sie es vermeiden Gold aus undurchsichtigen Quellen aus dem Ausland zu erwerben. Neben den Problemen bei der Einfuhr haben Sie im Fall einer Fälschung nur wenige Möglichkeiten rechtlich gegen den Barrenverkäufer vorgehen zu können.

Nur bei verifizierten Verkäufern kaufen

Um der ganzen Problematik aus dem Weg gehen zu können empfiehlt es sich nur bei seriösen Edelmetallhändlern oder Banken Goldbarren zu kaufen. Hier haben Käufer die Gewissheit, dass nur Originale käuflich erworben werden und man sich später nicht darüber ärgern muss, einer Fälschung erlegen zu sein.

Aufgrund der Komplexität ist es an dieser Stelle schwierig die unterschiedlichen Goldbarren Fälschungen im Detail zu erläutern.Wie bereits erwähnt sind vor allem mit Gold überzogene Stahlbarren bei den Fälschern sehr beliebt, da der erste Eindruck auf einen echten Goldbarren schließen läßt.