Silber die Alternative zu Gold?

Trotz des sehr enttäuschenden Verlaufs des Silberpreises in den letzten zwei Jahren könnte nun der Punkt erreicht sein, bei welchem Anleger überlegen sollten, ob sich ein Investment in Silbermünzen oder Silberbarren vielleicht anbieten würde. Vor allem die Geldpolitik der FED sorgt dafür, dass immer mehr Phantasie in Edelmetalle zurückgewonnen wird und viele Anleger in halbwegs sichere Anlageformen getrieben werden. Nur sollten sich Anleger genau überlegen, ob eine Anlage in Gold getätigt oder doch lieber auf das vermeintlich günstigere Silber zurückgegriffen werden sollte.

Verhältnis Gold und Silber

Interessant in diesem Zusammenhang ist das Verhältnis, wie viele Silberunzen vom Wert her eine Goldunze ergeben. Im Moment bewegt sich dieser Wert auf einem Niveau, dass etwa 56 Silberunzen eine Goldunze ergeben. Historisch betrachtet gab es Ausschläge nach oben in Form von 84 Silberunzen je Goldunze und Ausschläge nach unten in Form von 32 Silberunzen je Goldunze.

Video: Verdreifachung des Silberpreises

Dieses etwas ältere Video vom Januar 2013, greift die Ieee auf, wieso sich der Silberpreis zukünftig verdreifachen könnte. Aus Anlegersicht sollten solche Berichte immer kritisch hinterfragt werden.

Zukünftige Kurssprünge bei Silber?

Ebenfalls interessant in diesem Zusammenhang sind die Kurssprünge nach einer längeren Phase von niedrigen Kursverläufen. Wobei die Dauer der Kurserholung statistisch bei etwa 140 bis 150 Wochen liegt. Durchaus kann es bei der kommenden Kurserholung der Fall sein, dass die Silberunze in den nächsten 20-30 Wochen auf mehr als 50 Dollar steigen könnte. Beachtet werden sollte hierbei aber, dass die Erholung auch deutlich länger dauern könnte, für diesen Fall aber auch der Anstieg des Silberpreises deutlich stärker ausfallen würde.

Schlussbemerkung

Sicherlich ist Silber im Moment das deutlich interessantere Investment im Vergleich zu Gold. Dies gibt alleine das Verhältnis von Goldunze zu Silberunze wieder. Trotzdem sind Gold und Silber sehr eng miteinander verbunden. Steigt das eine Edelmetall im Kurs, zieht das andere Edelmetall in der Regel mit seiner Kursentwicklung nach. Auch für den Bereich Ankauf von Silber kann es durchaus angeraten sein, im Moment mit Verkäufen noch zu warten, um den passenden Ankaufsmoment abpassen zu können.