Ungarische Goldmünzen

Ungarn und Österreich wurden lange in einem Atemzug genannt. Die Doppelmonarchie der Habsburger sollte allerdings 1918 untergehen. Und teilte damit das Schicksal der deutschen Monarchie. Ungarn stellte zwar rein formell die Monarchie wieder her, der König blieb aber im Exil. An der Seite Deutschlands traten die Ungarn schließlich in den 2. Weltkrieg ein. Als Folge der militärischen Niederlagen und der Eroberung durch die Rote Armee entstand in Ungarn schließlich ein Staat nach dem Vorbild der Sowjetunion.

In den Jahren 1989/90 gehörte Ungarn zu den Staaten, die den Systemwechsel vollführten. Wie hat sich die Geschichte aber im Bereich der Numismatik niedergeschlagen. Ungarische Goldmünzen sind bis weit ins Mittelalter bekannt. Bereits 1325 führte König Karl Robert von Anjou den Forint in Ungarn ein, der später durch die ungarische Krone und Pengö abgelöst wurde. Welche Goldmünzen sind aber gerade unter dem Aspekt der Anlage besonders interessant?

Hier wäre unter anderem die 20 Kronen Goldmünze aus den Jahren 1892 bis 1915 zu nennen. Diese ungarische Goldmünze wurde in Auflagen von bis zu mehreren Millionen Exemplaren mit einem Feingehalt von 900/1000 Teilen Gold geprägt. Andere Goldmünzen aus Ungarn aus der Spätphase der Doppelmonarchie erreichen ebenfalls höhere Stückzahlen, was sie trotz niedrigerer Feingewichte interessant macht. Denn der Sammlerwert für diese Goldmünzen aus Ungarn liegt teilweise unter dem Materialwert (Stand: März 2011).

Neben den bereits genannten ungarischen Goldmünzen hat Ungarn in den Jahren nach Ende des 2. Weltkriegs verschiedentlich Gedenkmünzen prägen lassen. Die Feingehalte können hier von 900/1000 bzw. 986/1000 Teilen schwanken. Da im Vergleich zum Materialwert der Sammlerwert auch hier nur selten eine signifikante Differenz nach oben erreicht, ist die eine oder andere ungarische Goldmünze im Depot garantiert kein Fehler.

Mit Goldmünzen können Sie vom hohen Goldkurs profitieren. Goldankauf123 gehört zu den Experten beim Goldankauf und setzt auf einen fairen Preis, zufriedene Kunden und ein hohes Maß an Transparenz beim Ankauf von Münzen, Barren oder Schmuck.