Anlagegoldmünzen: Vom Goldpreis profitieren

Goldmünzen sind fast genauso alt wie die ersten größeren Siedlungen des Menschen. Welche Entwicklung dazu geführt hat, dass ausgerechnet Gold und Silber lange zu den bevorzugten Metallen für Münzen gehörten, ist heute sicher egal. Entscheidend ist die Tatsache, dass es beide Edelmetalle inzwischen zu einer besonderen Stellung gebracht haben. Denn anders, als man es auf den ersten Blick vermutet, sind Gold und Silber aus dem Bereich der Münzprägung noch lange nicht verschwunden.

Anlagegoldmünzen: Das Edelmetall für´s Depot

Richtig ist zwar, dass Gold und Silber in Form von Kurantmünzen heute weitgehend aus den modernen Währungssystemen verschwunden sind. Trotzdem haben die Edelmetalle nach wie vor eine erhebliche Bedeutung, wenn es um die Kapitalanlage geht – etwa in Form der Anlagegoldmünzen. Diese lassen sich nicht nur schnell und einfach verwahren. Viele Anleger schätzen Anlagegoldmünzen auch deshalb, weil sie mit einem sehr hohen Feingehalt geprägt werden. Während zum Beispiel im Schmuckbereich eher 585er oder 750er Gold zum Einsatz kommen, verfügen die Anlagegoldmünzen in den meisten Fällen über einen Feingehalt von 999 Teilen Gold.

Damit stehen sie faktisch auf einer Stufe wie Goldbarren – sofern man das Gewicht der Anlagegoldmünzen im Vergleich zu den Goldbarren außer Acht lässt. Wie sieht eine Anlagemünze aber genau aus? Und wo unterscheidet sich diese von der Kurantmünze? Zwei Fragen, die auf das eine oder andere Problem stoßen. Denn bei den Anlagemünzen existieren unterschiedliche Systeme. Einerseits werden Anlagegoldmünzen als Neuprägungen alter Kurantmünzen ausgegeben und auf der anderen Seite tragen einige der Anlagemünzen zwar fixe Nominalwerte, die aber nicht unbedingt mit dem Ankaufspreis übereinstimmen müssen.

Besitzen Sie Anlagemünzen aus Gold und wollen vom aktuell sehr hohen Goldpreis pro Feinunze profitieren? Dann haben Sie die Chance, mit Goldankauf123 von einem der Experten in diesem Bereich zu profitieren. Wir bieten nicht nur Sicherheit und Transparenz, sondern auch einen sehr hohen Ankaufspreis, mit dem Besitzer von Anlagegoldmünzen von den aktuellen Preisen profitieren.