Goldschmuck: Erst prüfen, dann schätzen

Wer Altgold besitzt, wird in den letzten Monaten sicher die Entwicklung des Goldpreises verfolgt haben. Und viele Altgold-Besitzer haben sich die Frage gestellt, wie sie davon profitieren können. Denn eine Tatsache lässt sich aus dem Preis pro Feinunze Gold ableiten – der Wert, welcher dem Edelmetall beigemessen wird, ist gestiegen. Vergleicht man die Zahlen des Jahres 2011 mit denen der vergangenen zehn Jahre, hat Gold einen erheblichen Wertzuwachs verzeichnen können.

Bevor Altgoldbesitzer aber Goldschmuck einfach so an der erstbesten Adresse verkaufen, lohnt es sich, den Goldschmuck schätzen zu lassen – und zwar mehrfach. Denn eine Erfahrung haben viele unserer Kunden gemacht: Der Ankaufspreis pro Gramm Gold kann sich erheblich von Händler zu Händler unterscheiden. Was sind aber die wesentlichen Punkte beim Goldschmuck schätzen? Was in diesem Bereich zuerst zählt, ist der Feingehalt. Beim Goldschmuck schätzen lassen arbeiten viele Profis mit Prüfsäuren, um den tatsächlichen Gehalt an Gold – bezogen auf das Gewicht – zu ermitteln.

Warum arbeitet man beim Goldschmuck aber nicht einfach mit Feingold (999/1.000)? Dem im Weg steht die Tatsache, dass gediegenes Gold zwar chemisch widerstandsfähig, dafür aber sehr weich ist. Und genau hier kommen verschiedene Legierungspartner wie Silber oder Kupfer ins Spiel, welche nicht nur die Farbe verändern, sondern Gold auch härter. Beim Goldschmuck schätzen wird daher der Feingehalt immer geprüft und erst anschließend das Altgold bewertet.

Suchen Sie als Altgoldbesitzer nach einer Möglichkeit, Goldschmuck prüfen zu lassen? Wir von Goldankauf123 sind einer der Profis in diesem Bereich. Bei uns wird das Altgold objektiv bewertet. Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden, steht dem Ankauf nichts mehr im Weg. Neben einem hohen Maß an Transparenz und Sicherheit setzen wir im Übrigen auf einen sehr hohen Ankaufspreis und einen hochkarätigen Service. Dazu gehört für uns auch die Tatsache, dass auf Wunsch Altgold bei Ihnen an der Haustür abgeholt wird, Sie also nicht den Verlust beim Versand fürchten müssen.